Ich brauch mal kreative Hilfe von den Begabten Schreiberlingen! :)

Dieses Thema im Forum "Lounge" wurde erstellt von Svenja2404, 13. Februar 2017.

  1. Svenja2404

    Svenja2404 Member

    92
    48
    Bay
    Mitgliederkarte

    Guten Morgen Ihr Lieben,

    ich habe ein kleines "Problem". Hab mich jetzt schon mal bei meinem Handyanbieter erkundigt (Mobilcom Debitel); so eine Umsiedlung in die USA zählt natürlich nicht als "Sonderkündigungsrechtgrund"; da ich ja theoretisch den Vertrag dort auch nutzen könnte - wie viel ich da an Roaming-Gebühren zu zahlen hätte, interessiert die natürlich nicht )

    So, mein Berater meinte, ich soll denen einfach jetzt mal ein Fax schicken, meine Situation erklären und auch um es aussagekräftiger zu machen, die Orders von meinem Verlobten mit anhängen, er kennt Fälle, da waren die sehr kulant und haben den Vertrag ohne hohe Mehrkosten beendet, bei anderen ist das wohl richtig teuer geworden... er meinte, es komme natürlich auch immer drauf an, seit wann man Kunde ist (schon einige Jahre!), wie pünktlich man gezahlt hat (immer pünktlich, dank SEPA/Lastschriftverfahren, da gab es also auch nie Probleme), wie lange der Vertrag noch läuft und vorallem, wie man sich ausdrückt... er meinte, das ganze soll Direkt aber auch nicht ZU forsch klingen? Also auf gut Deutsch "ich soll denen etwas in den Po kriechen".... so und das ist dat Problem - sowas kann ich nämlich schriftlich garnicht!!

    Habt ihr eine Idee, wie ich so ein Brieflein aufsetzen kann, damit es glaubwürdig und alles klingt?! ich formuliere seit gestern Abend was rum aber irgendwie klingt alles blöd in meinen Augen - noch dazu, dass ich zwar die Orders anhänge, wir aber ja noch nicht denselben Nachnamen haben - wie bitte bekomme ich das hin, dass das nicht total wie aus der Luft gegriffen erscheint?!?!?! bin hier etwas verzweifelt, aber da hier auch einige einen Blog geführt haben, der sich einfach schön und gut lesen lässt, dachte ich, ich frage mal nach... vielleicht hat ja jemand schonmal so ein Schleim-Briefchen schreiben müssen? :aloha

    Danke!!:baby
     
  2. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.331
    358
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Hast Du denn schon ein Umzugsdatum?

    Wenn ja, schau dass Du dich für dieses Datum bei Eurer Gemeinde abmeldest, das kann ggf. auch schon helfen, vor allem weil man in der Regel eine neue Adresse und in diesem Fall ja eine US-Adresse angeben musst.
    Davon könntest Du auch eine Kopie anhängen.

    Letztendlich kanns bzw. wird es vermutlich draraus hinauslaufen, dass Du zwar vorher aus dem Vertrag rauskommst, aber bis zum eigentlichen Vertragsende zahlen musst.
     
  3. Svenja2404

    Svenja2404 Member

    92
    48
    Bay
    Mitgliederkarte

    Jap, Abflug ist der 15.05.17. Kann man sich denn für ein Datum in der Zukunft abmelden? ich dachte immer, ich kann das erst maximal 1 Woche vorher machen :-)
     
  4. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.331
    358
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Also ich konnte, ich mein ich hatte mich ein paar Wochen vorher abgemeldet, aber das kann von Gemeinde zu Gemeinde verschieden zu sein. Wenn Du schon ein Flugticket hast, nimms mit zum Bürgerbüro und frag. Mehr wie "Können wir jetzt noch nicht machen" könnte im Falle eines Falles eh nicht passieren :)
     
  5. Blauregen

    Blauregen Active Member

    908
    151
    Houston, Texas - jetzt wieder Minden, NRW
    Mitgliederkarte

    Also ich meine, ich hätte damals aus meinem Vertrag raus kommen können, wenn ich eine Abmeldebescheinigung hätte vorlegen können. Das galt sowohl für Handy als auch Telefon u. Internet. Da gibt es anscheinend für alles ein Sonderkündigungsrecht. Nur leider mussten wir wegen des Entsendungsvertrages meines Mannes unseren Wohnsitz hier beibehalten - also durfte ich schön weiter zahlen. Bzw. ich hätte zwar eher aus dem Vertrag gekonnt, aber nur gegen Zahlung einer Summe, die genau den Beträgen bis zum Vertragsende entsprochen hätte.
     
  6. Suze gefällt das.
  7. Svenja2404

    Svenja2404 Member

    92
    48
    Bay
    Mitgliederkarte

    So wie Blauregen es sagt, wird es vermutlich auch sein. Da ich ja damals ein Handy mit Vertrag genommen habe - wenn da eben noch ein Restwert vom Telefon übrig ist werde ich ja definitiv zumindest den berappen müssen... mal gucken, bin gespannt was als Antwort kommt. Danke Mädels!
     
  8. anjaxxo

    anjaxxo Super-Moderator Mitarbeiter Moderator Citizen

    3.479
    279

    Ich glaube, beim Umzug ins Ausland hast du sehr wohl ein Sonderkuendigungsrecht. Du kannst das Telefon dort ja nicht genauso nutzen wie hier, du hast ja enorme roaming-Gebuehren.
    Allerdings hatte ich damals Glueck bei Vodafone, dass mich meinen Vertrag ganz normal in der Kuendigungszeit kuendigen konnte, weil die 2 Jahre da gerade herum waren.

    Was ich aber gemacht habe, ich habe meinen Vertrag in ein prepaid Handy umschreiben lassen, so konnte ich Handy und Telefonnummer ohne Mehrkosten behalten, habe dann ein Guthaben aufgeladen und dann kurz vor Ablauf des Jahres noch einmal wieder aufgeladen, damit es nicht deaktiviert wurde.
    Als ich dann wieder nach Deutschland gekommen bin, habe ich die prepaid-Karte wieder in einen Vertrag umwandeln lassen.

    Ich habe jetzt schon seit 1992 die gleiche Handy-Nummer. :kicher immer noch meine erste und einzige Handy-Nummer.

    Das habe ich gefunden:

    Sonderkündigungsrecht ermöglicht fristlose Handyvertrag Kündigung

    Und schreiben wuerde ich das so:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Hiermit teile ich Ihnen mit, dass ich am soundsovielten in die Vereinigten Staaten von Amerika umziehe und daher von meinem Sonderkuendigungsrecht Gebrauch machen moechte.
    Eine Kopie der Abmeldebescheinigung sende ich Ihnen zu, sobald mir diese vorliegt.
    Mit freundlichen Gruessen

    Abmelden kann man sich beim Einwohnermeldeamt nur kurz vorher (ich glaube, 2 Wochen, aber das weiss ich nicht mehr so genau). Den Telefonvertrag solltest du aber so frueh wie moeglich kuendigen. Schon allein deshalb, falls sie doch Theater machen sollten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2017
  9. Svenja2404

    Svenja2404 Member

    92
    48
    Bay
    Mitgliederkarte

    Danke für die Antwort anjaxxo!!

    Ja, generell ist die "Kündigung" bei mir vermutlich nicht so das Problem, aber bin mir ziemlich sicher, dass ich trotzdem noch etwaige Differenzen begleichen werden muss... Ich hab den Brief jetzt gestern schon rausgeschickt und ich weiß nicht ob das jetzt so richtig war, aber hab denen halt detailliert erklärt was Sache ist, dass es mir einfach nicht möglich sein wird, das Telefon zu nutzen, ohne mich in Unsummen zu stürzen... Hab wirklich einen längeren Brief geschrieben *oops* nach dem Motto "geht die zwar nix an aber wenn ich mit offenen Karten spiele sind sie mir gegenüber vielleicht positiver eingestellt" Zumal da ist es natürlich etwas undurchsichtig, ich könnte zwar THEORETISCH mein Internet benutzen, ja, aber meine Frei-SMS und Telefonflatrate nicht... meine Vermutung ist, das werden die mir so auch sagen, und ich soll halt ein paar Euro im Monat "Grundgebühr" bezahlen, bis der Vertrag dann ausläuft.

    Ich halte euch mal auf dem Laufenden, wird ja eventuell auch mehr Leute in Zukunft noch interessieren hier :)

    tüdellüüüüü!:aloha
     
  10. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.331
    358
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    :haha :knuddel
     
  11. Suze

    Suze Member Citizen

    44
    98
    Granite State
    Mitgliederkarte

    Bei meinem Handyvertrag anno 2007 ging das trotz Abmeldebescheinigung nicht (ich meine, es war den Handyvertrag)- schliesslich haette ich einen Vertrag unterschrieben und dass ich in die USA umziehe ging denen voll am Arsch vorbei. Ich musste die monatlichen Zahlungen bis zum Vertragsende weiterzahlen.
    Ich glaube, meine Mom hat dann meinen Vertrag bix zum Vertragsende uebernommen.
     
  12. Emmaglamour

    Emmaglamour Active Member Greencard

    2.681
    8
    Tampa Bay Area
    Mitgliederkarte

    Bei mir ist das nun auch schon 10 Jahre her, aber ich hab' die damals schlichtweg erpresst. Ich hatte damals auch das Vertragshandy für meine Mutter bezahlt und war selber schon seit 12 Jahren (oder so) dort Kundin gewesen, und als man mir da so unkulant kam, habe ich direkt gedroht, dass ich dann eben direkt beide Verträge kündige und nicht nur meinen, falls mir kein Sonderkündigungsrecht eingeräumt würde. Ging dann auf einmal ruckzuck.

    Notfalls würde ich einfach die Zahlungen einstellen und die Einzugsermächtigung zurückziehen. Im Fall einer Klage hättest Du m.E. die besseren Karten.
     
  13. Ayne

    Ayne Active Member

    158
    32

    Das hab ich in einem Fall, der anders lag tatsächlich gemacht, es kam dann einfach jeden Monat eine salbungsvolle Email, dass der Betrag xy fällig sei. Blöderweise bestand die Forderung, mir wurde damals angeraten, halt zu zahlen, sie würden ihre Forderungen auch mit der maximalen Aggressivität (Inkasso etc.) eintreiben.
    Fragt sich in Deinem Fall halt, ob es sich für sie vom Betrag her lohnen wird, die Sache international zu verfolgen, da du ja wohl in absehbarer Zeit Deutschland verlassen wirst, und wie lange es dauert, bis die Sache dann verjährt ist.
    Bei mir hatte es die Folge, dass ich seither keine Verträge mit Mindestlaufzeit mehr abschliesse.
     
  14. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.331
    358
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Der Nachteil wenn man einfach nicht zahlt, es gibt einen Schufa-Eintrag und man weiß ja nicht, ob es gut geht in den USA oder ob man doch recht schnell zurückkehrt.
     
  15. Lileigh

    Lileigh Active Member Ehe-GC

    485
    167
    Tar Heel State
    Mitgliederkarte

    Ich hatte die Probleme mit meinem regulaeren Festnetznschluss. Wir hatten da einen zwei-Jahres Vertrag unterschrieben und dann ging alles ratzfatz. Beweggruende erklaert, warum und weshalb der Festnetzanschluss nicht mehr genutzt werden koenne. Wir hatten zu dem Zeitpunkt auch schon Nachmieter gefunden, die dann auch bald einziehen wollten.
    Die Dame am Telefon war recht frech. Ich muesse den Vertrag bis Vertragsende (2009) bezahlen. Wohlgemerkt, Festnetzanschluss. Ich hatte sie gefragt, wie ich aus dem Vertrag rauskaeme, wegen Umzug ins Ausland, neue Mieter in der Wohnung usw.
    Ich kaeme da nicht raus, haette ja schliesslich einen Vertrag unterschrieben. Ich haette das schliesslich ueberlegen sollen bzgl. zukuenftige Veraenderungen. Ob das nun ploetzliche Veraenderungen seien, spiele keine Rolle.
    Ich wollte nicht einfach so aus dem Vertrag, sondern eben Vertragsstrafe zahlen wegen vorzeitiger Kuendigung. Ginge nicht. Nach einigem hin und her, hatte ich mich bei Bekannten ausgekotzt. Der Eherpartner einer Bekannten arbeitete fuer den Telefonanbieter. Der hat mich dann da aus dem Vertrag geholt und mir dann auch die letzte Rechnung komplett erlassen. Ich musste nichts zahlen.

    Dafuer hatten wir mit dem Handyvertrag (jahrelange Kunden, zwei-Jahres Vertraege) ueberhaupt keine Probleme. Die haben erklaert, dass eine Vertragsstrafe zu zahlen sei. Ich solle ihnen eine entsprechende Kuendigung schicken, die das formuliert und gut war es. Kein Akt.
     
  16. Svenja2404

    Svenja2404 Member

    92
    48
    Bay
    Mitgliederkarte

    Puh das scheint ja wirklich bei jedem komplett anders zu sein! Also von meinem Festnetz-Internet-TV - Anbieter habe ich vorhin telefonisch Rückmeldung erhalten, dass es sich damit erledigt hat. Muss da auch nix zahlen - macht aber ja auch Sinn; das ist ja nichts wo man z.B. ein handy dazubekommt, sondern Router etc. sind eh alles "Leihgeräte". Die Dame war sehr nett und hatte aber scheinbar mein Schreiben auch nicht so wirklich aufmerksam gelesen....:"Wir haben ihre Kündigung erhalten, wir würden ihnen unseren Service gerne an ihren neuen Wohnort liefern" - "das wird kaum möglich sein, außer ihr könnt euren Service in den USA anbieten" - "oh ups ja tatsächlich da hab ich das wohl überlesen" (wie man das überlesen konnte ist mir aber fraglich, mir schwant dass die als Betreff "Kündigung" sehen, den Rest garnicht erst lesen und dann wie wild gleich anrufen :-D) aber immerhin hat sich das jetzt erledigt.

    Handyanbieter hat sich nochnicht gemeldet, bin mal gespannt ob da jetzt endlich mal was kommt, die lassen ganz schön auf sich warten...
     
  17. anjaxxo und Ezri gefällt das.
  18. mariella

    mariella Member

    68
    6

    Mein Handyanbieter hat mich damals auch nicht kündigen lassen, als ich ins EU Nachbarland gezogen bin. War einfach Pech. Konnte den Vertrag dann aber nach Ablauf in einen 0€ Vertrag umwandeln und meine Nummer behalten.
    Aber obwohl ich da über 10 Jahre Kunde war, gab es keinerlei Kulanz.
     
  19. Svenja2404

    Svenja2404 Member

    92
    48
    Bay
    Mitgliederkarte

    UPDATE!
    ---------------------------------

    Handyanbieter hat zurückgeschrieben. Sie haben sich als äußerst "kulant" dargestellt. Ich "darf" wenn ich möchte, den Restbetrag von ca. 450 Euro gerne bis zum 23.4. zahlen. Damit ist der Vertrag dann beendet. Dass ich aber ja noch zwei Wochen länger hier bin und mein Handy auch in der Zeit gern noch nutzen würde, wenn ich den Betrag bis ENDE MÄRZ 2018 zahle, ist denen aber wurscht. Außerdem bieten sie mir das ganze für günstige 29,95 Euro an (Servicegebühr...). Auf gut Deutsch: ich zahl meinen Vertrag ganz normal im Komplettbetrag, werde dafür aber ab 23.4. rausgeschmissen...

    Ich geh morgen mal zu meinem Berater des Vertrauens, vielleicht kann man zumindest noch was drehen zwecks nur die Internetflat monatlich zahlen, da ich die Telefon & SmS-Flat ja nicht benutzen kann in den USA zumindest nicht zu den Vertragsbedingungen (kostenlos). Dass man es auf einen monatlichen Betrag wie z.B. 10 Euro oder 20 Euro setzt (ich hab auch nur 1GB Internetflat im Monat) und dann werde ich den Vertrag wohl einfach weiterlaufen lassen, damit er sich selber abzahlt. Ist zwar sehr ärgerlich aber ich hab damit natürlich nie gerechnet, dass ich mal in so eine Situation komme... meine liebe Mama sagt immer "Kauf dir nie was auf Pump" und recht hat sie :-D
     
  20. Svenja2404

    Svenja2404 Member

    92
    48
    Bay
    Mitgliederkarte

    Nochmal Update: jetzt pisst mir auch noch mein Festnetz, Internet und Telefonanbieter ans Bein. Hatte im Shop bestätigt bekommen, ich könne außerordentlich kündigen, was ich auch gemacht hab, sodass alles bis 15.5. ausläuft. Jetzt rufen die mich grad an und der Typ war auch noch rotzfrech, das gilt erst ab Eingang der Abmeldebescheinigung. WELCHE ICH JA NICHT VORHER BEKOMME. Das ist doch nicht zu fassen. Ich bin nervlich wirklich gerade am Ende. Ich bin dann irgendwann auch einfach nur noch pissig geworden und hab gefragt, was denn passiert, wenn ich mein Konto hier nicht mehr habe, sie kein Geld abbuchen können. Dann würden Sie mit Inkasso kommen. Da musste ich lachen, hab gefragt, ob die Inkassobeamten dann in den Flieger nach Amerika steigen wegen 150 Euro. Da meinte er nein, aber es kann sein, dass meine Verwandschaft - wenn irgendwie Verwandschaft hergestellt werden kann zu mir - keinen Vertrag mehr bei KD abschließen kann. Daraufhin meinte ich, dass die das sicher nicht vorhaben werden, weil KD ein Clownverein ist. Dann meinte er noch "Nunja gut... aber das ist doch auch nicht wirklich die feine Art einfach das Konto hier zu kündigen damit wir nicht an die 150 Euro kommen oder? Das ist keine feine Art von Ihnen"... ich dachte ich höre nicht recht... Ich wusste, dass das ganze kein Zuckerschlecken wird, wirklich. Aber ich bin momentan einfach nur noch am Ende. Wieso wird es einem denn SO schwer gemacht?

    "Wir zwingen Sie ja nicht hier zu kündigen und auszuwandern" hat er noch gesagt... ich brauch mal bitte Ezri's und Blauregen's "Alles wird Gut" sonst verende ich heute noch an einem Kollaps!!!!!!!!!!!
     
  21. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.331
    358
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Alles wird gut. :drueck

    Wenn Du deine Abmeldebestätigung hast, schickste die in Kopie hin, zusammen mit dem Kündigungsschreiben, dann sollte nichts weiter passieren.
    Was steht denn bei denen in den AGB's und hast Du noch Zeit, damit und all dem anderen Kram zur Verbraucherzentrale zu gehen? Die helfen einem bei sowas ja auch. :)
     
  22. Svenja2404 gefällt das.
  23. Blauregen

    Blauregen Active Member

    908
    151
    Houston, Texas - jetzt wieder Minden, NRW
    Mitgliederkarte

    Was ganz wichtig ist: schriftliche Bestaetigungen von allem moeglichen!!!

    Ich hatte damals im Telefonladen einen Handyvertrag gekuendigt aber das hatte nicht richtig geklappt. Inkompetente Mitarbeiter. Auf jeden Fall gab es noch einen heftigen Briefwechsel, aber mit dem Problem, dass alles an unsere deutsche Adresse geschickt wurde und wir so natuerlich alles mit extremer Verspaetung zu lesen bekamen und saemtliche von ihnen gesetzten Fristen immer verstrichen waren. Auf meine Aufforderung, alles in die USA zu senden oder per Email zu kommunizieren, wurde nicht eingegangen. Das ging auch soweit, dass sie einen Inkasso-Anwalt eingeschaltet hatten.

    Ich habe noch alles bereinigen koennen, zwar gegen Zahlung der Summe, die da noch angefallen war, aber immerhin ohne die saftigen Inkassogebuehren. War ein teurer Spass - und nur weil ich den muendlichen Beteuerungen des O2-Fuzzis geglaubt hatte, nun sei fuer mich absolut alles erledigt, ich braeuchte mich um nichts mehr zu kuemmern...


    P.S.: Alles wird gut! :pups
     
  24. Svenja2404 und Ezri gefällt das.

Diese Seite empfehlen