Thanks Giving - Truthahn, her mit den Rezepten

Dieses Thema im Forum "Essen & Genießen, Rezepte und Einkaufstipps" wurde erstellt von Ezri, 26. November 2014.

  1. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.122
    237
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Hallo liebe Forengemeinde,

    bei wem gibt es denn morgen Truthahn?
    Wie bereitet Ihr den zu?
    Ich will :fofo von Euren Meisterstücken :kochen :D
     
  2. anjaxxo

    anjaxxo Super-Moderator Mitarbeiter Moderator Sponsor Citizen

    3.429
    200

    Bei mir gibt es zwar keinen Truthahn, aber wuensche allen Happy Thanksgiving!
     
  3. Muschel

    Muschel New Member

    49
    0
    am Meer
    Mitgliederkarte

    Bei uns gibt es auch keinen. Wir haben vor zwei Jahren von einer amerikanischen Kundin einen Truthahn bekommen. Das war das erste Mal ( und ich denke auch das letzte Mal ), dass ich so ein Vieh in der Küche liegen hatte. Zum Glück gibt es Videos auf Youtube , wie man diese Teile bezwingen kann, das hat mich gerettet. Hat dann auch tatsächlich lecker geschmeckt :)
    Dieses Mal bekommen wir einen Käsekuchen, das ist mir viel lieber:sabber:sabber
     
  4. ItsJustMe1977

    ItsJustMe1977 Active Member Citizen

    1.706
    8
    Eagle/Idaho
    Mitgliederkarte

    Bei uns gibts Truthahn...meine Tochter macht den....
    1 turkey (14 to 16 pounds)
    GLAZE:
    1/2 cup honey
    1/2 cup Dijon mustard
    1-1/2 teaspoons dried rosemary, crushed
    1 teaspoon onion powder
    1/2 teaspoon salt
    1/4 teaspoon garlic powder
    1/4 teaspoon pepper
    STUFFING:
    1/2 cup butter, cubed
    2 cups chopped onion
    1-1/2 cups chopped celery
    12 cups unseasoned stuffing cubes or dry bread cubes
    1 tablespoon poultry seasoning
    2 teaspoons chicken bouillon granules
    1 teaspoon pepper
    1 teaspoon dried rosemary, crushed
    1 teaspoon lemon-pepper seasoning
    3/4 teaspoon salt
    3-1/4 to 3-3/4 cups boiling water




    Place turkey on a rack in a shallow roasting pan, breast side up. Tuck wings under turkey; tie drumsticks together. Bake at 325° for 2 hours.
    In a small bowl, mix glaze ingredients; brush over turkey. Bake 1-3/4 to 2-1/4 hours longer or until a thermometer inserted in thickest part of thigh reads 170°-175°. Baste occasionally with pan drippings. (Cover loosely with foil if turkey browns too quickly.)
    For stuffing, in a Dutch oven, heat butter over medium-high heat. Add onion and celery; cook and stir until tender. Add stuffing cubes and seasonings; toss to combine. Stir in enough boiling water to reach desired moistness; transfer to a greased 13-in. x 9-in. baking dish. Bake, covered, for 1 hour. Uncover and bake 10-15 minutes longer or until lightly browned.
    Remove turkey from oven; cover loosely with foil and let stand 15 minutes before carving. If desired, skim fat and thicken pan drippings for gravy. Serve with turkey and stuffing. Yield: 14 servings (8 cups stuffing).
     
  5. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.122
    237
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    ...und jetzt gern nochmal auf Deutsch :D
     
  6. ItsJustMe1977

    ItsJustMe1977 Active Member Citizen

    1.706
    8
    Eagle/Idaho
    Mitgliederkarte

  7. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.122
    237
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Neee.... der kann das nicht richtig :hmm
     
  8. ItsJustMe1977

    ItsJustMe1977 Active Member Citizen

    1.706
    8
    Eagle/Idaho
    Mitgliederkarte

    Klingt dann etwas so: Man nehme das Truthan un streichen mit der Honigglasur ein...Das Backoven vorheizen und das Truthan 7Stunden feuern ;)
     
  9. nycfan

    nycfan Member

    87
    0
    Mainz
    Mitgliederkarte

    Lese ich richtig 14 Portionen. Wo wohnst du nochmal;) itsjustme:winke
     
  10. anjaxxo

    anjaxxo Super-Moderator Mitarbeiter Moderator Sponsor Citizen

    3.429
    200

    Finde ich persoenlich jetzt etwas komisch, weil bei uns das stuffing immer vorm Backen in den Turkey gestopft wurde und dann mit dem Turkey gebacken wurde. Wir haben zwar auch immer noch etwas extra gebacken, aber das soll doch auch den Geschmack vom Turkey annehmen.

    Hab mein bestes gegeben, ihr koennt ja gerne noch verbessern, falls ich was falsch gemacht habe.

    WIr haben auch nicht die Temperatur vom Turkey gemessen und den auch viel laenger gebacken als nur zwei Stunden. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass der dann schon durch sein soll. Aber so ist halt Ricky's Rezept.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. November 2014
  11. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.122
    237
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Macht auch wenig Sinn, wenn man etwas Füllung nennt, es aber nirgendwo reinfüllt :)
     
  12. anjaxxo

    anjaxxo Super-Moderator Mitarbeiter Moderator Sponsor Citizen

    3.429
    200

    Ja finde ich auch. Vielleicht hab ich was uebersehen?
    Ausserdem hat Ricky ja auch gesagt, 7 Stunden feuern und im Rezept steht nur was von 2 Stunden, das finde ich auch herzlich wenig fuer so einen grossen Vogel.
     
  13. anjaxxo

    anjaxxo Super-Moderator Mitarbeiter Moderator Sponsor Citizen

    3.429
    200

    Hihi, ja, das habe ich auch gedacht und bei der Uebersetzung weggelassen, das macht ja keinen Sinn. :kicher
     
  14. ItsJustMe1977

    ItsJustMe1977 Active Member Citizen

    1.706
    8
    Eagle/Idaho
    Mitgliederkarte

    Wir lassen den auch länger drin und wir essen 2Tage davon. :)
     
  15. ItsJustMe1977

    ItsJustMe1977 Active Member Citizen

    1.706
    8
    Eagle/Idaho
    Mitgliederkarte

    Das wichtigste ist die Glasur und die ist echt lecker. :)
     
  16. frollein pampel

    frollein pampel New Member

    436
    1
    Colorado
    Mitgliederkarte

    Männe legt den Vogel zwei Tage vorher in Brine (Brühe?) bestehend Gemüsebrühe, Orange, Grapefruit, Rosmarin, Thymian, Lorbeerblätter, Pfefferkörner und ordentlich Salz ein. Wird wohl richtig saftig, zumindest die Gäste sind sehr begeistert.
    Ich mache mir wie immer einen Nutroast.
     
  17. Lileigh

    Lileigh Active Member Ehe-GC

    442
    75
    Tar Heel State
    Mitgliederkarte

    Da sind wir doch schon bei den +/- 4 Stunden die so'n Durchschnittsvogel mindestens braucht. Haengt alles von der Groesse ab. Wir nutzen ein meat thermometer und checken zwischendrin die Temperatur.
    Wir machen nichts besonderes. Salzen und pfeffern aussen und innen. Abtupfen....erst mit Olivenoel einreiben und dann mit 'ner Gewuerzmischung (Paprika, Knoblauch, Kraeuter, etc.). Das ganze in den Ofen und den Vogel regelmaessig mit dem abgetropften Bratensaft uebergiessen.
     
  18. Blauregen

    Blauregen Active Member

    887
    108
    Houston, Texas - jetzt wieder Minden, NRW
    Mitgliederkarte

    Wir hatten auch so'n Viech. Aber ich muss gestehen, dass das ein fertig vorbereiteter war, der tatsaechlich tiefgefroren samt Bratbeutel in den Ofen kam. Ich war recht skeptisch, aber da wir recht primitiv in einer Blockhuette mit eingeschraenktem Inventar gehaust haben, hielt ich das fuer die beste Loesung. Nach den angegebenen 4 1/2 Stunden bei 375 F war der Vogel sogar schon fast zu lange drin gewesen. Aber insgesamt war es okay.
    Fuer den Fall, dass es nicht so dolle sein sollte, hatte ich fuer danach eine Feuerzangenbowle vorgesehen, die das ganze dann vergessen machen sollte.
    Aber insgesamt wars so richtig schoen. Was kulinarisch nicht 100 % war, wurde durch die tolle Atmosphaere am Meer mehr als wett gemacht.
     

Diese Seite empfehlen