My Life in the US Teil 5

Veröffentlicht von anjaxxo in dem Blog anjaxxo's Blog. Aufrufe: 206

am 13.04.2012 um 23:53 (1666 Hits)

Heute mal ein paar Ansichten oder Eindruecke.

Je laenger man hier lebt, desto mehr kulturelle Unterschiede stellt man fest.
Am gravierendsten ist wohl die Kindererziehung.
Auf der einen Seite werden die Kinder hier in Watte gepackt, soll heissen, niemand darf das Schulgebaeude betreten, der nicht einen Visitor Pass hat, den kriegt man am Eingang von der Dame, die dort den ganzen Tag sitzt und aufpasst.
Die Schulbusse fahren die lieben Kleinen direkt vor die Haustuer, damit auch ja nichts passiert auf dem Heimweg und man kann die Kinder auch nicht einfach so abholen, man muss eine Karte ausfuellen und unterschreiben und abgeben, bevor man sein Kind mitnehmen darf (das ist alles Elementary School, auf der High School ist es natuerlich anders).
Und auf der anderen Seite ist es hier scheinbar ganz normal, Kindern mal den Hintern zu versohlen und eine Ohrfeige zu geben.
Wir hatten hier schon heftige Diskussionen darueber, denn ich bin ein ganz klarer Gegner von Gewalt, in jeder Beziehung. Und wer seine Kinder ohne Gewalt nicht erziehen kann, der sollte besser keine haben. Mein GG ist gleicher Ansicht wie ich, ohne das ging es wohl auch nicht.
Aber mit der Ansicht steht man hier ziemlich alleine da, unglaublich. Das ist in Deutschland wirklich anders.
Letztens haben sie bei der Arbeit sogar damit geprahlt, wie sie als Kinder gezuechtigt wurden und fanden das ganz normal. Und natuerlich machen sie das mit ihren Kindern auch.

Krass finde ich auch diese unglaubliche Glaeubigkeit der Menschen.
Ich habe letztens Mrs Doubtfire im Bett geguckt und bin dabei eingeschlafen und wach geworden, als im Fernsehen gerade 6 Maenner ueber Bibel und Kirche diskutiert haben. Erst habe ich gedacht, das ist eine politische Diskussion, aber nee...und so was ist hier so oft.
Dann gibt es eine Christliche Datingseite, fuer die Werbung im Fernsehen gemacht wird, finde deinen gleichgesinnten Partner...
Und und und.
Sagt man mal, dass man zwar an Gott glaubt, aber nicht so sehr an die Kirche als Institution ist man gleich Heide.
Hier wird man auf jeden Fall viel oefter damit konfrontiert als in Deutschland und auch viel hartnaeckiger. Und es gibt wahnsinnig viele junge Menschen, die auch total radikal christlich sind.

Dann ist mir aufgefallen, dass die Polizei viel oefter eingeschaltet wird, als in Deutschland. Zum Beispiel bei Beerdigungen, wenn der Leichenwagen durch die Stadt faehrt, dann faehrt ein Polizeiauto vor und nach dem ganzen Autokorso von Verwandten und Freunden, faehrt noch ein Polizeiauto hinterher.
Ebenso mit Krankenwagen, da faehrt auch ein Polizeiauto vor.

Naechster Punkt ist, dass hier ja alles so auf Hygiene ausgerichtet ist, aber in der Highschool meiner Tochter wird vor oder nach dem Schwimmunterricht nicht geduscht, dafuer haette man keine Zeit....
Und es waere ja Chlor im Wasser.
Iiiiiihhh.
Haette ich das frueher gewusst, haette ich da eingegriffen, meine Tochter hat mir das aber erst erzaehlt, als sie nur noch eine Stunde vor sich hatte und da wollte ich dann kein Fass mehr fuer aufmachen.
Und die Friseursalons....iiiihhhh, da gibt es ja sogar einen extra Fred hier im Forum, geh ich jedenfalls nicht mehr hin.

So, das war's erst mal wieder. :winke
Bis bald
Du musst angemeldet sein um zu kommentieren