Welche Reiseversicherung soll ich nehmen

Dieses Thema im Forum "Urlaub in den USA" wurde erstellt von Amelia, 11. Juni 2015.

  1. Amelia

    Amelia New Member

    1
    0
    Berlin
    Mitgliederkarte

    Hallo zusammen ich werde über Silvester rüber :usa fliegen jetzt war ich immer über meine Eltern versichert,
    das ist nun vorbei. Hat einer einen Tipp für mich welche ich da nehmen soll oder sollte ich mich an Bernhard Reise wenden und die fragen?!

    Link entfernt
     
  2. eva030189

    eva030189 Member

    53
    1
    Damme
    Mitgliederkarte

    Also ich habe eine Auslandsreisekrankenversicherung beim ADAC abgeschlossen. Den einfachen Basistarif. Dieser wurde mir sowohl aufgrund von Erfahrungswerten von Freunden und Bekannten empfohlen als auch von zwei größeren Versicherungsgesellschaften (Freunde arbeiten dort und hatten in der Krankenversicherungsabteilung nachgefragt).

    Zu deiner Bernhard-Reise-Versicherungsgesellschaft kann ich persönlich leider nichts zu sagen. Aber vielleicht die Anderen :)
     
  3. Snoopy04

    Snoopy04 Active Member

    352
    50
    München
    Mitgliederkarte

    Ich habe meine Auslandskrankenversicherung auch über den ADAC abgeschlossen.
     
  4. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.240
    301
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Ich habe meine über den TCS (schweizer Pendant zum ADAC) :)
     
  5. Coffeecream

    Coffeecream New Member

    24
    0

    Ich habe meine bei der Alten Oldenburger (Partner der AOK) und, da sie nicht so teuer sind noch eine beim Deutschen Ring.
     
  6. Agrippa

    Agrippa New Member

    17
    0
    Köln
    Mitgliederkarte

    Wichtig ist neben der reinen Auslandsreiseversicherung, die die Kosten für Krankenhausaufenthalte und ähnliches abdeckt, dass auch der Baustein drin ist, wieder nach Hause geflogen zu werden. Also auch in dem Sinn, wenn man krank ist und eben keinen normalen Flieger nutzen kann. Das kann nämlich auch sehr schnell eine 5 stellige Summe kosten. Und ist oftmals nicht drin.
     
  7. Emmaglamour

    Emmaglamour Active Member Greencard

    2.681
    8
    Tampa Bay Area
    Mitgliederkarte

    Ich hatte bis zu meiner Auswanderung meinen Auslandsschutz auch immer beim ADAC; die hatten seinerzeit das beste Preis-/Leistungsverhältnis, und das eine Mal, dass ich deren Versicherung in Anspruch nehmen musste, war die Abwicklung ganz einfach und unkompliziert. Ist natürlich schon ein paar Jahre her, aber anschauen würde ich mir die ADAC-Versicherung auf jeden Fall mal.
     
  8. Blauregen

    Blauregen Active Member

    900
    133
    Houston, Texas - jetzt wieder Minden, NRW
    Mitgliederkarte

    Ueber den ADAC hatten wir auch mal einen Skiunfall unserer Kurzen in Norwegen abgewickelt und das war wirklich wohltuend einfach.

    Als unsere Grosse im Schueleraustausch war, lief fast alles ueber die Hanse Merkur.
     
  9. nycfan

    nycfan Member

    87
    0
    Mainz
    Mitgliederkarte

    Ausland ist bei Krankenversicherung nicht USA. Ich bin über meine Private KKV so ziemlich auf der genzen Welt versichert, nur nicht in den USA. Aufgrund der horrenden Kosten in den USA arbeiten fast alle Zusatzversicherungen Vertragsärzte vor etc.. Einfach zum Arzt gehen Rechnung bezahlen und nach Rücckkehr hier einreichen wie in den meisten anderen Ländern ist in den USA nicht drin. Deshalb schau dir die Bedinungen im Einzelfall genau an. Ab Gold bieten die Kreditkartenunternehmen auch Versicherungsleistungen an die nix extra Kosten.
     
  10. Agrippa

    Agrippa New Member

    17
    0
    Köln
    Mitgliederkarte

    Gibt allerdings auch private Krankenkassen, die haben die USA mit drin, vorausgesetzt, man ist nicht länger als 180 Tage im Jahr außer Landes.
    Ich hatte mir vor vielen Jahren eine Auslandskrankenversicherung geholt, da bezahle ich 5 Euro im Jahr und gut ist. Die beinhaltet alle Behandlungen und den Rücktransport.
     
  11. ItsJustMe1977

    ItsJustMe1977 Active Member Citizen

    1.706
    8
    Eagle/Idaho
    Mitgliederkarte

    Und welche war/ist das?
     
  12. Agrippa

    Agrippa New Member

    17
    0
    Köln
    Mitgliederkarte

    Kann ich sagen. Mein Vater ist bei der Alten Oldenburger vollversichert. Und der hat den Tarif drin, dass Auslandsaufenthalte, seien sie nun geschäftlich oder privat bis zu 180 Tagen im Jahr mitversichert sind. Er musste in den USA ins Krankenhaus und die Rechnung ging direkt an die Alte Oldenburger, die dann alles bezahlt hat.
     
  13. Emmaglamour

    Emmaglamour Active Member Greencard

    2.681
    8
    Tampa Bay Area
    Mitgliederkarte

    Das ist so pauschal falsch. Selbstverständlich gibt es zahlreiche Reisekrankenversicherungen, die die USA ausdrücklich mit einbeziehen. Beispielsweise die hier vielfach positiv erwähnte ADAC-Versicherung.
     
  14. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.240
    301
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Für 50,- Franken pro Jahr hab ich Behandlungskosten im Privatzimmer inkl. und natürlich Rücktransport im Krankenflieger und das weltweit außer Liechtenstein und Schweiz, was ja auch logisch ist :)
     
  15. nycfan

    nycfan Member

    87
    0
    Mainz
    Mitgliederkarte

    Ganz wichtig. Diese Auslandskrankenversicherungen leisten nur bei akuter unerwarteter Erkrankung oder Verletzung. Das sind also keine Vollversicherungen sondern reine Risikoversicherungen für den Fall, dass was passiert.
     
  16. nycfan

    nycfan Member

    87
    0
    Mainz
    Mitgliederkarte

    Jede PKV gilt in der ganzen Welt. Aber die erstatten das was Sie ind Deutschland erstatten müssen.
     
  17. Agrippa

    Agrippa New Member

    17
    0
    Köln
    Mitgliederkarte

    Jein. Es gibt auch den Punkt, dass eine PKV Behandlungen im Ausland bezahlt, wenn von dieser Behandlung aus eine bessere Heilung zu erwarten ist, als von einer deutschen Behandlung.
    Ansonsten aber ist gezieltes ins Ausland gehen zur Behandlung eben nicht gern gesehen, weil die Kosten im Ausland nun mal ganz andere sind, als die im Inland. Innerhalb der EU ist es nochmal anders. Aber außerhalb eben nicht. Darum muss und sollte bei einem längeren Auslandsaufenthalt auch unbedingt mit der Krankenversicherung gesprochen werden und dann ggf. eine Auslandsversicherung abgeschlossen werden, die über eine Reiseversicherung hinaus geht. Denn wenn man seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland hat, dann greift keine deutsche Krankenversicherung mehr einfach so. Als ich zum Studium in den USA war, hatte ich für 150 € im Monat eine private Krankenversicherung. Die war dann auch extra für diesen Auslandsaufenthalt.
     
  18. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.240
    301
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Mir scheint, dass Amelia diesen Thread nur gestartet hat, weil sie einen Link platzieren wollte. :gruebel

    Zur Reisekrankenversicherung, man kann letztendlich alles versichern. Ob es nun um Heilungskosten vor Ort geht oder nur einen Notfallrücktransport, es kommt immer drauf an, was man abschließt. :)
    Ich habe z.B. alles drin. Also das Pflaster vor Ort, die OP vor Ort als auch den Rücktransport. :up
     
  19. Agrippa

    Agrippa New Member

    17
    0
    Köln
    Mitgliederkarte

    Hallo Ezri,

    Wenn ich schon eine Schweizerin direkt fragen kann, wie sieht das in der Schweiz mit der Zahnversicherung aus? Die normale Krankenversicherung sichert Zähne ja nicht ab. Geht das dann komplett über Zusatzversicherungen? Ich frage aus reiner Neugierde.
     
  20. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.240
    301
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Also entweder macht man eine Zusatzversicherung oder man zahlt es gleich selber. Also man zahlt schon, wenn man nur auf dem Stuhl sitzt und der Zahnarzt einem in den Mund schaut.
     

Diese Seite empfehlen