PhD in den USA

Dieses Thema im Forum "Visa für Studenten und Austauschschüler" wurde erstellt von mariella, 18. März 2016.

  1. mariella

    mariella Member

    67
    6

    Ich habe gestern meine offizielle Zusage bekommen und kann im fall 2016 also mit meinem PhD anfangen (History).
    Gibt es hier im Forum Leute mit Erfahrungen im PhD?
    Welches Visum brauche ich da? An der Uni war sich die Director of Graduate Studies nicht sicher.
    Müsste es nicht F1 sein?
    Ich habe auch eine Stelle als TA bekommen, werde also arbeiten, ist es dann auch das F1?

    Würde mich freuen, wenn es jemanden gibt der evtl schon im PhD ist oder fertig. Ich meine, ich hätte hier auch mal was gelesen, aber konnte under der Suche bei "PhD" nichts finden.


    Viele Grüße!

    :usa
     
  2. domnk

    domnk Member

    254
    4
    UK/Ecuador
    Mitgliederkarte

    Hi,

    ich habe damals meinen PhD in den USA nicht angetreten, aber alle Stellen bis zur Visumsausstellung durchlaufen.

    Du brauchst ein F1, mit dem du auch an der Uni arbeiten darfst. Wie genau sich das dann aufteilt ist der Uni ueberlassen, ist aber auf jeden Fall durch das Visum gedeckt. Bei mir waere es, auf die 5 Jahre aufgeteilt, RA, TA, TA, TA, Anderes, gewesen.

    Die Uni muss dir ein I-20 ausstellen, mit dem du das F-1 beantragen kannst. Fuer das F-1 selbst brauchte ich den Antrag an sich, Zusage der Uni ueber die Finanzierung und Zusage der Uni, dass eine Krankenversicherung angeboten wird (meine ich, da bin ich mir aber nicht mehr sicher).

    Die Ausstellung und Beantragung selbst war bei mir am Konsulat relativ stressfrei, your milage in Frankfurt may vary. Ich bekam das I-20 im Mai/Juni fuer den Beginn Mitte August. Auf den Termin beim Konsulat habe ich etwa eine Woche gewartet, beim Termin selbst stellte er nur einige Fragen bezueglich der Uni und ob ich Lotterie gespielt haette, was ich bejahte mit der Begruendung, dass es eine grossartige Chance sei. Dem stimmte er zu und meinte 'welcome to the US'.
     
  3. mariella

    mariella Member

    67
    6

    Vielen Dank!
    Ich mache 4 Jahre TA und müsste dann fertig sein.

    Das klingt ja alles ziemlich ähnlich wie beim J1, das habe ich im Herbst schon beantragt, also sollte es relativ schnell gehen.

    Vielen Dank!
     
  4. mariella

    mariella Member

    67
    6

    Ich habe doch noch mal ne Frage, vielleicht kann mir ja jemand helfen.
    Ich werde an die selbe Uni gehen für den PhD, wo ich auch schon als visiting scholar war. Also brauche ich jetzt ein F1 und hatte vorher ein J1. Wird da komisch geguckt, weil ich in die gleiche Region, ja sogar die gleiche Uni will?
    Habe das jetzt öfter mal so gelesen, allerdings ging es dann um Au-Pair und dann studieren.

    Während meiner Zeit als visiting scholar haben mir der Director of Graduate studies sowie mein visum sponsor geraten, mich auf einen PhD zu bewerben, weil sie mich unbedingt haben wollten.
    Mein Thema der Dissertation ist auch an die Region gebunden, wo die Uni liegt, es würde also wenig Sinn machen an einen andere Uni zu gehen.

    Dann nochmal zu den financial resources. Ich verdiene ja Geld als TA, was auch eigentlich reichen müsste. Muss ich zur Sicherheit noch was auf dem Konto haben? Oder Eltern als Sponsor?

    Und binding ties habe ich natürlich nicht, außer eben Familie und Freunde in D, aber als Student hat man ja halt keinen festen Job hier, den man in 4 Jahren wieder aufnehmen kann.

    Letztes mal dauerte mein J1 Interview auch keine 2min, aber ich mache mich gerade ein bißchen nervös :D
     
  5. domnk

    domnk Member

    254
    4
    UK/Ecuador
    Mitgliederkarte

    Mach dir darueber keine Sorgen, bei den Au-Pairs geht es eher darum, dass eine Fortsetzung der Taetigkeit im Haushalt der Gastfamilie vermutet wird, die mit einem Studentenvisum nicht gestattet ist. Bei dir ist die Sachlage ja eine andere.

    Als ich damals um das F-1 angesucht haben, haben meine Kontoauszuege niemanden interessiert. Ich nehme an, dass dein Scholarship sowohl einen Teil zur Abdeckung der Tuition sowie einen Teil fuer die Lebenserhaltungskosten (das TA Gehalt) enthaelt? Dann duerfte es keine Probleme geben. Wenn nicht, dann musst du sicher noch finanzielle Mittel nachweisen.

    Auch hier keine Sorgen, im Handbuch steht explizit, dass die Anforderungen an die binding ties bei Studenten locker gesehen werden sollen.

    Im alten Handbuch stand folgendes:

     
  6. mariella

    mariella Member

    67
    6

    Ich bekomme 100% Tuition Scholarship, dann TA Gehalt und außerdem noch 25% mandatory student fees scholarship.

    Das I-20 sollte ich Freitag bekommen, da sollte ja draufstehen, ob ich noch mehr Geld nachweisen muss oder?
     
  7. domnk

    domnk Member

    254
    4
    UK/Ecuador
    Mitgliederkarte

    Ich weiss ehrlich gesagt nicht mehr wirklich, was auf dem I-20 stand. In dunkler Erinnerung habe ich aber noch, dass die Uni auflistet welche Hoehe dein Scholarship hat, ob die Tuition abgedeckt ist usw.

    Bei mir waren das damals rund USD 50,000, davon die Haelfte fuer die Tuition und die andere Haelfte, zum Teil Gehalt und zum Teil Scholarship, fuer die Lebenserhaltungskosten.

    Vorweisen musst du ja nur, dass dein Lebensunterhalt gesichert ist und du genuegend Mittel fuer die Tuition hast. Ist beides durch das Scholarship abgedeckt dann wuerde ich nicht annehmen, dass du noch andere Nachweise brauchen wuerdest.
     
  8. mariella

    mariella Member

    67
    6

    So, kleiner Bericht aus dem Konsulat. (Natürlich nicht AUS dem Konsulat, da darf man ja nichts mit reinnehmen).

    Hatte heute den Termin zum Interview.
    Alles in allem hat es vielleicht 15min gedauert, dann war ich wieder draußen.
    Interview selbst war keine 2min und sie haben noch weniger gefragt als beim J1 im Herbst.
    Die Dame wollte nur wissen wie ich es finanziere und was ich studiere. Dann sagte sie "history...interesting! your visa has been approved"
    Und dann durfte ich auch schon wieder gehen.

    :)
     
  9. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.278
    328
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Klasse :up
     

Diese Seite empfehlen