MSDs Visa und Citizenship

ItsJustMe1977

Well-Known Member
Citizen
#53
...und was die Fragen angeht, ich mein ich hab das mal in einer Doku gesehen. Die Fragen waren so allgemein, dass sie auch ein durchschnittlich gebildeter Europäer sie hätte beantworten können, wenn er sich nur ein bißchen für die USA interessiert. :)
Ich hab grad so einen Einbürgerungstest auf RTL.de gemacht. Es waren halt Fragen wie zB. Was sind die "Bill of rights" usw und als Ergebnis stand bei mir : "Wenn sie Deutschland mal satt haben, wandern sie doch nach Amerika aus. Das Zeug dazu haben sie! " lol
Ich hab jetzt auch gefunden wieviele Fragen es sind. Insgesammt sind es 100 Fragen die gefragt werden können. Meisten werden so um die 10 gefragt von denen man wohl 6 mindestens richtig beantworten muss. So hab ich es zumindest verstanden.....
Obwohl da auch Fragen bei sind, welche ich NICHT wusste. Irgendeine Frauenrechtlerin wollten die wissen, aber die gute Frau kannte ich ja so gar nicht......
 

anjaxxo

Super-Moderator
Mitarbeiter
Moderator
Citizen
#54
Aber die 100 Fragen weiss man ja vorher. Die kann man einfach lernen.

Ich fand ganz lustig, als wir jetzt bei unserem Interview fuer das RoC in der Botschaft waren, da war vor uns ein Mann aufgerufen worden, ich schaetze mal ein Inder, schon relativ betagt. Er war da mit seiner Frau und seinem Sohn, so sah es jedenfalls fuer mich aus.
Er wurde dann reingerufen und kam kurze Zeit spaeter wieder zurueck mit der Angestellten von der Botschaft. Sie sprach dann mit dem Sohn und sagte ihm, sie koenne heute gar nichts machen. Sein Vater wuerde kein Wort verstehen, was sie sagen wuerde, nicht einmal fuer eine einfache Konversation war er faehig. So koennte sie den Eid nicht abnehmen, denn er wuerde ja nicht verstehen, was er schwoeren wuerde.

Sie haetten jetzt noch 60 Tage, um ein bisschen besser englisch zu lernen, damit eine einfache Unterhaltung moeglich waere. Sie sagte: I am not asking for rocket science, but he needs to at least understand some simple things.

Und ich dachte nur, wenn er Citizen werden will, dann lebt er ja wahrscheinlich schon 5 Jahre in Amerika. Wie boxen die sich bloss durch ohne ein Wort englisch? Sowas kapier ich nicht.
Und seine Frau wurde gleich mit dem Sohn reingerufen, damit er uebersetzen koenne.
 

Gaia

Well-Known Member
#55
Wie boxen die sich bloss durch ohne ein Wort englisch? Sowas kapier ich nicht.
Und seine Frau wurde gleich mit dem Sohn reingerufen, damit er uebersetzen koenne.
Wahrscheinlich genau so....Der Sohn ist ja da und spricht Englisch. Die Situation ist doch hier in D oft genauso.Und wenn es dann im Umfeld alles auch noch in der eigenen Sprache gibt, warum sollte man dann die Landessprache des Landes lernen in dem man lebt....
 

Ulrich

Well-Known Member
Citizen
#56
Obwohl da auch Fragen bei sind, welche ich NICHT wusste. Irgendeine Frauenrechtlerin wollten die wissen, aber die gute Frau kannte ich ja so gar nicht......
Susan B. Anthony? Die gute Frau waere Dir spaetestens dann ein Begriff, wenn Du Dich darueber aergerst, dass der Dollar mit ihrem Konterfei in etwa die gleiche Groesse wie der Quarter hat und Du die beiden an der Kasse staendig verwechselst. :D
 

msd

Well-Known Member
Citizen
#59
It'sJustMe (Wie heißt du eigentlich? Kann man da was kürzeres sagen?) Die Fragen kriegt man beim Biometrics Appointment. Hab ich in Atlanta gesehen als ich IR gemacht hab. Wollte eh fragen ob ich ein Heftchen haben darf, aber die geben sie nur an N400 Kandidaten aus.
Inzwischen gibts ein online Tool mit dem mans einfach lernen kann.
Muss mir demnächst mal die Jahreszahlen und Namen wichtiger Leute aufschreiben. Mit Zahlen und Namen hab ichs nicht so. Aber zum lernen ist genug Zeit. Da gibts keine Ausrede.

hihi "Beibehaltungsdingens" ist immerhin kürzer als "Beibehaltung der österreichischen Staatsbürgerschaft".
Übrigens lachen die Amis immer wenn ich ihnen meine Zeugnisse bei Bewerbungen zeige. "Bundesrealgymnasium" und "Reifeprüfungszeugnis" finden sie sehr ulkig. Gut dass zumindest mein Bakk Diplom auf englisch ist. Sonst würdens mich wahrscheinlich gar nicht ernst nehmen.

Kann übrigens ein Moderator den Titel von meinem Thread ändern? Hier gehts ja inzwischen schon um mehr als nur Urlaub in Ö. Vielleicht "MSDs Visa & Citizenship"
 

ItsJustMe1977

Well-Known Member
Citizen
#60
Übrigens lachen die Amis immer wenn ich ihnen meine Zeugnisse bei Bewerbungen zeige. "Bundesrealgymnasium" und "Reifeprüfungszeugnis" finden sie sehr ulkig. "
Na ja....die denken halt du hast deinen Schulabschluss in der Sporthalle gemacht.... Da würd ich auch schmunzeln. :D
Ich hab den Test jetzt übrigens online gefunden http://www.uscis.gov/sites/default/...ip Resource Center Site/Publications/100q.pdf
Und kürzer geht immer.... Ricky is der werte Name ;)
 
Oben