Medizinische Fachangestellte - Visum

Dieses Thema im Forum "Arbeitsvisa (H, I, L, O, P, Q, R)" wurde erstellt von Downonthewestcoast, 26. September 2015.

  1. Hallo an alle!

    Ich habe im Januar diesen Jahres meine Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten abgeschlossen und war anschließend für ein halbes Jahr auf einer Weltreise - ganz zum Schluss die letzten 2 1/2 Monate in den USA. Und das war bereits mein dritter Besuch dort und ich habe mich in die West Coast verliebt.
    Mein absoluter Traum ist es, dort zu leben und zu arbeiten. Erstmal. Ich möchte einfach diese Erfahrung machen und gucken, ob ich da für immer sein möchte oder ob ich nach ein paar Jahren wieder zurück nach Deutschland möchte.

    Nun ist es so, dass ich einfach vollkommen überfordert bin und nicht so recht weiß, wo und wie ich anfangen kann, um dem Traum näher zu kommen.
    Eine Sache habe ich bereits gemacht: ich hab mich zur GC Lottery angemeldet :usa

    Aber das würde sich ja alles erst nächsten Sommer quasi entscheiden und bis dahin möchte ich alle Möglichkeiten wahrnehmen, und mein Schicksal in die Hand nehmen.


    Ich weiß, dass das Gesundheitssystem in den USA ganz anders ist. Ich weiß, dass die deutsche Krankenschwester ja z.B. in den USA nicht anerkannt wird.
    Wie ist es mit der Medizinischen Fachangestellten / Arzthelferin in den USA? Und speziell in California?

    Wo ich auch anrufe und versuche, mir Informationen zu holen... Ich habe nicht das Gefühl, dass einem gerne geholfen wird bei diesem Thema.
    Aber ich will nicht so einfach aufgeben, da ich auf Jobseiten im Internet gesehen habe, wie viele Stellen tatsächlich gesucht werden, zumindest als Medical Assistant... Ist nur die Frage, ob die Medizinische Fachangestellte und die Medical Assistant dasselbe sind, und das in Kalifornien auch anerkannt würde?
    Oder müsste ich eine weitere Ausbildung anfangen?
    Oder kann mir jemand sagen, als was ich mit meiner Ausbildung in den USA, speziell in Kalifornien arbeiten könnte?

    Ich bin einfach verzweifelt auf der Suche nach Hilfe und komm bei dem Thema leider nicht so recht voran :(
    Ich wäre auch sehr gerne dazu bereit, eine Fort/Weiter/Zusatzausbildung anzufangen. Am liebsten dann natürlich auch in den USA.
    Ich muss dazu sagen, dass ich kein deutsches Abitur habe, sondern nur einen Realschulabschluss.
    Inwiefern ist WAS möglich??


    Vielleicht kennt sich ja hier jemand aus und kann mir etwas dazu sagen?! Und ob ich überhaupt Chancen mit dem Beruf habe....

    Vielen Dank im Voraus und ein schönes Wochenende!
    LG
     
  2. ItsJustMe1977

    ItsJustMe1977 Active Member Citizen

    1.706
    8
    Eagle/Idaho
    Mitgliederkarte

    Hallo erstmal....
    ich bin ein wenig verwirrt.....ich kenne mich mit der Greencard Lottery nicht wirklich aus....aber Ezri? Kann man sich da schon anmelden??? Ich dachte das geht erst in ein paar Tagen/Wochen? Ich hab irgendwas von Oktober im Kopf....

    Na ja...sooo...anderes Thema
    Medical Assistant.
    Ich weiss das jetzt nicht gamz genau, aber du musst auf jeden Fall eine Lizens erwerben. Das muss jeder der am Menschen arbeitet...auch Frisoere zb
    Ich bin zB Altenpflegehelferin....das ware so zwischen CNA und Practical Nurse, aber hier in ID wird nix annerkannt. Hier bin ich nur ein Caretaker. Grade im medizinischen Bereich wird ganz vieles nicht annerkannt. Und das System hier drüben ist sooo kompliziert und vorsinflutlich, da kann man von D nicht viel ableiten (also jetzt im Abrechnungswesen) und die Arzthelferinnen hier müssen sich damit ja auch auseinandersetzen....da istnicht mal eben mit nur die Karte scannen.

    Da heisst es, welche KV? Welcher Plan? Was sind die deductibel, Haben sie eine weitere Versicherung usw....
    Also ohne Weiterbildung geht meiner Meinung nach nix....wie lange diese Weiterbildung oder sogar Umschulung waere weiss ich jetzt nicht, ich weiss nur das die Geld kostet!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. September 2015
  3. Blauregen

    Blauregen Active Member

    904
    137
    Houston, Texas - jetzt wieder Minden, NRW
    Mitgliederkarte

    Ich habe gerade eben mal medical assistant California gegoogelt und da ploppte gleich eine Menge brauchbares Zeug auf. Wenn da .gov irgendwo im Link steht, kannst du dich normalerweise auch drauf verlassen, dass das offizielle Seiten sind.

    Die deutschen Ausbildungen werden hier in der Regel nicht anerkannt. Sowas wie in die Lehre gehen kennen die hier ueberhaupt nicht. Du besuchst ein College oder in dem Falle eine Medical School (auf jeden Fall gegen sattes Entgelt) und kriegst dadurch dein Certificate. Normalerweise kommt dann noch ein stateboard exam dazu und dann must du bei der staatlichen Stelle deine License beantragen. Natuerlich jeweils gegen Gebuehr.

    Ich habe hier Massage Therapist gelernt. Von daher habe ich ein klein wenig Einblick in dem Verwaltungskrams der medizinischen Berufe. Ein Maedel, was vorher auf dem College Nurse gelernt hatte, konnte in unserer Ausbildung die Anatomie auslassen (und etwas weniger zahlen). Aber ich Weiss nicht, inwieweit auslaendische Ausbildungen da zaehlen wuerden. Ein ausfuehrliches Transscript, wo genau aufgezaehlt wird, wieviele Stunden Anatomie, Pathologie usw in der Ausbildung enthalten sind, kann sicher nicht schaden. Uns wurde sehr nahe gelegt, unser Transscript bloss nicht zu verbummeln, da wir unsere Ausbildungsinhalte genau darlegen muessen, sollten wir einmal eine License in einem anderen Bundesstaat beantragen wollen. Und ohne License darfst du in keinem Beruf, wo du einen Menschen anpackst, legal arbeiten.

    Aber bevor es daran geht, muss erst mal das Visum gesichert sein.
     
  4. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.278
    328
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Japp, aber bei kostenpflichtigen Agenturen kann man sich ja in der Regel das ganze Jahr über anmelden :)

    Genau, erst das Visum dann der Rest. :)
     

Diese Seite empfehlen