Harley-Davidson Staff Powertrain Engineer

Dieses Thema im Forum "Arbeitsangebote / Job Offers" wurde erstellt von ollie, 1. Juni 2012.

  1. ollie

    ollie Member Ehe-GC

    323
    11
    Land of Lincoln
    Mitgliederkarte

    Gestern bekam ich diese Nachricht ueber LinkedIn, und laengst nicht das erste Mal in dieser Form, seit ich mich bei LinkedIn registriert habe. Das kann ich nur jedem empfehlen, abgesehen von monster, ueber die ich auch noch ab und zu persoenliche e-mails bekomme, obwohl ich eigentlich mein Profil laengst nicht mehr fuer employers sichtbar habe. Die Arbeitsmarktlage ist insbesondere fuer erfahrene Ing's weiterhin gut. Wer ernsthaftes Interesse hat, den kann ich gern vermittleln.


    Dear ollie,

    I came across your profile on LinkedIn and saw that you have experience with powertrains. I am working on a senior powertrain engineering position at Harley-Davidson. based in Milwaukee, WI. Relocation is available.

    Would you, or someone you know be interested in networking about careers?

    I look forward to hearing from you,
    Josh [TABLE]
    [TR]
    [TD][/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]
    [TABLE]
    [TR]
    [TD][TABLE]
    [TR]
    [TD="bgcolor: #deeef5"]Reply
    [/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]

    [/TD]
    [TD][TABLE]
    [TR]
    [TD][/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]

    [/TD]
    [TD][TABLE]
    [TR]
    [TD="bgcolor: #ebebeb"]Not interested
    [/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]

    [/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]
    [TABLE]
    [TR]
    [TD][/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]
     
  2. Admin

    Admin Administrator Mitarbeiter Administrator

    507
    9
    Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Ich bin selbst nicht bei Linkedin, werde aber zur Genüge von Kollegen mit solchen Angeboten zugeballert. Ich weiss nicht wie es in den USA ist, aber in Europa ist vieles davon - so gut es auch klingt - am Ende nur heisse Luft :(
     
  3. ollie

    ollie Member Ehe-GC

    323
    11
    Land of Lincoln
    Mitgliederkarte

    Was heisst heisse Luft- das sind dann gar keine headhunter, oder der Job ist gar keiner?
     
  4. Admin

    Admin Administrator Mitarbeiter Administrator

    507
    9
    Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Headhunter wird meines Erachtens als Begriff ständig missbraucht; oftmals sind es hier normale Jobvermittler und sind darauf aus, ihre Datenbank etwas aufzufüllen. Eine der Stellen, auf die ich mich einmal gemeldet hatte, gab es in Wirklichkeit nicht, sie haben sich aber so verkauft, dass sie diese exklusiv vermitteln würden ... Ich sage nicht, dass es nicht auch seriöse Angebote gibt aber wie überall, sollte man erstmal "vorsichtig" sein und sich - wenn möglich - auch über andere Quellen erkundigen.
     
  5. † Rabiene

    † Rabiene New Member Greencard

    944
    0
    Kennesaw
    Mitgliederkarte

    Ist denn Powertrain gleich Powertrain..egal ob Auto oder Bike?

    Ob der Job ok ist kann man sehr einfach bei HD in MI erfahren..
     
  6. ollie

    ollie Member Ehe-GC

    323
    11
    Land of Lincoln
    Mitgliederkarte

    Naja, in D hatte ich damit auch kaum Erfahrung. Ich bin ueber die Jahre ein paarmal am Arbeitsplatz angerufen worden, so wie andere Kollegen auch. Da ich in dieser Zeit aber kein Interesse an einer Veaenderung hatte, habe ich mich fast nie zurueckgemeldet und die Anrufer naeher kennengelernt. Die Anrufe am Arbeitsplatz fand ich auch etwas nervig und irgendwie indiskret.

    Bei Kontaktaufnahmen ueber Profi-Platformen wie jetzt hier ist scheinbar eher sichergestellt, dass der Anrufer auch was zu bieten hat. Jedenfalls war das in der Phase meiner Jobsuche der Fall, und letztendlich verdienen headhunter auch erst bei Vermittlungserfolg wirklich Geld. Da passierte es natuerlich schonmal, dass die Vermittler uebereifrig waren und Jobs anzubieten hatten, die ziemlich weit weg waren von meinen Qualifikationen. Es kam auch vor, dass mehrere Vermittler den gleichen Job anzubieten hatten. Einen Vorteil hat die Vermittlung duch einen erfahrenen headhunter ganz klar, und das ist die gemeinsame, zielgerichtete Vorbereitung aufs Interview. In meinem Fall war das Auswahlverfahren "targeted selection", wovon ich bis dahin nur einen ganz blassen Dunst hatte. Wenn ich nicht den Katalog gesammelter Fragen und die diversen vorbereiteten Telefonate mit dem headhunter gehabt haette, haette ich mich im I-view ganz schoen umgeguckt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juni 2012

Diese Seite empfehlen