Frage zu Finanzen

Dieses Thema im Forum "Green Card" wurde erstellt von Sanuye, 10. Januar 2018.

  1. Sanuye

    Sanuye New Member

    17
    8
    Frankfurt
    Mitgliederkarte

    Ein liebes Hallo an alle,

    ich lese nun schon seit einigen Wochen mit und konnte schon viele wertvolle Tipps mitnehmen. Danke dafür!

    Nun habe ich mich registriert, da doch noch einige Fragen offen geblieben sind und hoffe auf Hilfe.

    Kurz zu mir: Ich bin kurz davor, mein Studium abzuschließen (Bachelor im geisteswissenschaftlichen Bereich). Mehrjährige Berufserfahrung (allerdings aufgrund des Studiums in TZ) habe ich sowohl im Office als auch sozialen Bereich. Ich war bereits mehrfach in den USA (auch für 3 Monate am Stück) und sprachlich befinde ich mich auf einem sehr guten Weg zum C1 Niveau.

    Nun habe ich gelesen, dass es auch möglich ist, dass der Antrag trotz Gewinn abgelehnt werden könnte. Welche Gründe könnte es dafür geben? Ich nehme an, dass viele Anträge aufgrund von mangelnden finanziellen Ressourcen abgelehnt werden?

    Was mich direkt zu meiner nächsten Frage bringt: Schulden. Ich habe einen Studienkredit aufgenommen, den ich nun seit ca. einem halben Jahr abbezahle. Es sind glücklicherweise keine Unsummen (deutlich unter 10.000€) und ich denke, dass ich ihn - sofern ich bald nach dem Studium einen Vollzeitjob finde - relativ fix abbezahlt hätte.

    Gleichzeitig spare ich fleißig für meine erste Teilnahme an der Lotterie und hätte ungefähr bis zur Auslosung zwischen Mai und Juli 2019 die 10.000€ zusammen, die hier im Forum als gute Richtlinie genannt wurden.

    Nun stellt sich mir die Frage, in wie fern es Sinn macht, sich diesen Oktober zu bewerben, wenn der Studienkredit noch nicht komplett abbezahlt ist. Beides zusammen (auf 10.000€ ansparen UND den Kredit auf 0 bringen), werde ich nicht schaffen.

    Sollte ich eher warten bis ich den Kredit komplett abbezahlt habe, oder wäre es möglich, falls ich gewinnen sollte (wovon ich nicht beim 1. Mal ausgehe), den Kredit einfach weiter wie gewohnt aus den USA zu bedienen?

    Ansonsten würde mich noch interessieren: Wie viel Zeit vergeht nach der Auslosung circa bis man zum Interview in Frankfurt eingeladen wird? Die Info würde mir bei der Finanzplanung weiterhelfen.

    Vielen Dank fürs Lesen und ich freue mich über eine Einschätzung! Und entschuldigt, falls das Antworten ein wenig dauert, ich bin erst heute Abend wieder Zuhause.
     
  2. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.248
    307
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Hallo Sanuey,

    wenn Du im Gewinnfalle die Summe nachweisen kannst, ist es egal, ob du da zusätzlich noch einen Kredit laufen hast.
     
  3. Sanuye gefällt das.
  4. Sanuye

    Sanuye New Member

    17
    8
    Frankfurt
    Mitgliederkarte

    Hallo Ezri,

    danke für die schnelle und positive Antwort! Das freut mich sehr zu hören. Dann kann ich mich ja tatsächlich schon in diesem Jahr auf gut Glück bewerben - beim Gewinnfall vergehen ja dann sowieso noch mal 6-12 Monate bis man tatsächlich auswandert und bis dahin sollte das mit dem Studienkredit auch weitesgehend geregelt sein, bzw. nicht mehr allzu viel übrig sein.

    Dann mache ich es mir mal ein bisschen hier im Forum gemütlich und lese und evtl. schreibe in den nächsten Monaten fleißig mit. Ich freu mich!
     
  5. Ezri gefällt das.
  6. anjaxxo

    anjaxxo Super-Moderator Mitarbeiter Moderator Sponsor Citizen

    3.466
    258

    Willkommen bei uns :winke und mach es dir bei uns gerne gemuetlich. Wir freuen uns immer sehr ueber nette neue Leute.

    Eine Frage war noch nicht beantwortet: Warum kann der Antrag trotz Gewinns der Lottery abgelehnt werden? Es werden immer mehr als 50,000 Gewinner benachrichtigt, weil erfahrungsgemaess viele Leute noch zum Schluss abspringen oder gar nicht nachgucken, ob sie gewonnen haben.
    Es geht rein nach case Nummer, je niedriger die ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass man auch tatsaechlich eine Green Card gewinnt.
     
  7. Ezri gefällt das.
  8. Sanuye

    Sanuye New Member

    17
    8
    Frankfurt
    Mitgliederkarte

    Guten Morgen und vielen Dank! Da fühlt man sich ja fast schon heimelig :yahoo

    Wird diese Nummer nach dem Zufallsprinzip vergeben oder nach Eingang der Anträge?

    Ich hab übrigens jetzt auch ein Thema im Vorstellungsbereich eröffnet.
     
  9. anjaxxo gefällt das.
  10. anjaxxo

    anjaxxo Super-Moderator Mitarbeiter Moderator Sponsor Citizen

    3.466
    258

    Das geht nach Ziehen der Antraege oder so, bin nicht genau sicher, wie das bei denen funktioniert.

    Was heisst hier "fast" heimelig???? :totlach
     
  11. Sanuye

    Sanuye New Member

    17
    8
    Frankfurt
    Mitgliederkarte

    Ok, das klingt ja doch mehr oder weniger fair!

    Und ich kann ja nicht gleich meine ganze Begeisterung zeigen und muss mir ein bisschen was für später aufheben. :aloha
     
  12. Sanuye

    Sanuye New Member

    17
    8
    Frankfurt
    Mitgliederkarte

    Ich hab gerade folgendes im Lottery Statistik Thread 2016 gelesen:

    Könnte mir das noch mal jemand für die Lotterie in diesem Jahr erklären?

    Also die Teilnahme wäre im Oktober 2018. Dann die Bekanntgabe ca im Mai 2019. Die ersten Interviews wären dann im Oktober 2019 und können sich ein Jahr lang hinziehen? Also hätte ich mindestens bis Oktober 2019 Zeit, meine Finanzen zu klären und dann vergehen noch mal 6-12 Monate bis man tatsächlich Deutschland verlassen würde?
     
  13. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.248
    307
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

  14. Sanuye

    Sanuye New Member

    17
    8
    Frankfurt
    Mitgliederkarte

    Na das ist doch erfreulich! Vielleicht denke ich auch aktuell zu viel nach, aber je mehr Gedanken ich mir mache, desto mehr komme ich zu dem Schluss, dass 10.000€ vielleicht doch nicht unbedingt reichen. V.a. wenn man überlegt, dass man, wenn man geringere Mieten möchte, wahrscheinlich auf jeden Fall ein Auto braucht, um zur Arbeit zu kommen.
     
  15. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.248
    307
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Die 10.000 reichen den Bundesbehörden, ob sie tatsächlich für einen Neustart in den :usa reichen steht auf einem anderen Blatt :)
     
  16. Calis

    Calis Active Member

    162
    72
    SF Bay Area
    Mitgliederkarte

    10000 ist sehr wenig.
    Kommt natürlich drauf an wohin du gehst.
    In einem anderen Beitrag sah ich Carolina.
    Du brauchst also 1. eine Bleibe, dort zahlst du als Neuling mind 1 Monatsmiete als deposit. Also bist du schon mal ca 2000 los.
    Dazu deposit für jeden schei... wie Strom Wasser usw.
    Du brauchst ein Auto, wenn du nicht sehr handwerklich begabt bist kannst du 6-7000 rechnen um was anständiges zu bekommen. Hier zahlst du beim anmelden 10% Steuer, was aber von Staat zu Staat verschieden ist + Versicherung
    Damit sind nach nicht mal 1 Monat die 10000 weg.
    Dieser Betrag ist ok, wenn du einen Job hast, ansonsten zu wenig.
     
  17. Blauregen und Sanuye gefällt das.
  18. Sanuye

    Sanuye New Member

    17
    8
    Frankfurt
    Mitgliederkarte

    Calis, vielen Dank für die Einschätzung.

    Ich muss mir da noch mal genauere Gedanken drüber machen. Ich hatte interessehalber in verschiedenen Städten nach Shared Apartments gegooglet und mir die Angebote angeschaut und hatte viele Angebote zwischen $400 und $600 inkl. utilities pro Monat gefunden. Das wäre für mich auf jeden Fall eine win-win Situation: Weniger Miete und gleichzeitig lernt man neue Menschen kennen. So viel zahle ich in Frankfurt aktuell auch.

    Dennoch sind 10.000€ dann nicht viel.
     
  19. Calis

    Calis Active Member

    162
    72
    SF Bay Area
    Mitgliederkarte

    Ja, das ist eine Möglichkeit, aber du musst auch bedenken, wie lange dauert es bis du das findest was du suchst?

    Mit Wohnungs und Jobsuche können schon einige Wochen ins Land gehen, bis du dein erstes Einkommen hast.

    Bis dahin brauchst du auch zumindest ein Motel. Bei 50 Dollar die Nacht bist du nach etwa 3 Wochen bei 1000 Dollar.

    Soll jetzt nicht miesmachen sein, will nur, dass du solche Dinge mit einkalkulierst.

    Solange du in D bist, versuche soviel wie möglich an Bildung zu ergattern, denn hier kostet es sehr viel und von einem Minimum wage job zu leben macht nicht wirklich Spaß
     
  20. Blauregen, Suze und Sanuye gefällt das.
  21. Sanuye

    Sanuye New Member

    17
    8
    Frankfurt
    Mitgliederkarte

    Nein, ich empfinde das gar nicht als Miesmachen. Ich bin für alle Denkanstöße dankbar und du sprichst genau an, worüber ich mir auch schon Gedanken gemacht hab. Ohne Job keine Wohnung, ohne ein Platz zum zumindest vorübergehend wohnen kein Job.

    Ich habe auch gestern noch mal länger mit einem Bekannten gesprochen, der in DC wohnt (allerdings nicht eingewandert, er ist Amerikaner). Er hat anscheinend sehr gute Erfahrungen mit Temp Agencies gemacht - so ist er in DC "durchgestartet". Er hat dann einige Monate lang für eine Agency gearbeitet, wurde zu verschiedenen Jobs "geschickt", v.a. Office Jobs und hat laut eigener Aussage meist $14-15 pro Stunde verdient. Kommt mir ok vor, aber sicherlich ist der Lohn in DC auch höher als in kleineren Städten. Danach hat er einen ziemlich guten Job durch die Agency gefunden, möchte aber trotzdem aus DC weg und hat sich nun in Savannah beworben (könnte ich mir für mich auch sehr gut vorstellen). Das Gute ist, dass ich einige Freunde übers Land verteilt habe (CA, Washington DC, Missouri und Utah).

    Noch ist das alles ja sowieso Wunschdenken, aber es macht Spaß zu recherchieren und ein bisschen zu Träumen.
     
  22. Calis gefällt das.
  23. Calis

    Calis Active Member

    162
    72
    SF Bay Area
    Mitgliederkarte

    Guten Abend...
    Klar ist es jetzt noch nicht soweit, aber finde es gut, dass du dir Gedanken machst und nicht blauäugig, wenn es soweit ist, dastehst und dich wunderst warum die bösen Amis dir nicht helfen.

    Also wenn du fragen hast, immer raus damit und ich glaube ich kann auch für andere Mitglieder hier sprechen, es wird dir so gut es geht, die Fragen beantwortet.

    Was ich dir zum Thema Finanzen noch ans Herz legen kann, ist dich um das Thema Credit History schlau zu machen.
    Hier ist es auch quasi wie die Henne und das Ei, was war zuerst.
    Als Tip vorab, leg dir evtl eine American Express Kreditkarte in D zu. Die kannst du nämlich in die USA transferieren und hilft dir ungemein schnell einen CS aufzubauen.
    Das solltest du machen, ab dem Moment wenn ein Visum in Aussicht ist
     
  24. Sanuye gefällt das.
  25. Wendy

    Wendy Active Member

    512
    122

    14-15$ ist in Washington DC nicht viel, die Stadt ist unfassbar teuer. In Washington DC ist der Mindestlohn nicht ohne Grund 12.50$ und davon kannst Du nicht leben!
     
  26. Calis

    Calis Active Member

    162
    72
    SF Bay Area
    Mitgliederkarte

    Kann nichts über DC sagen, denn da hab ich keine Erfahrung, aber hier ist es in etwa das selbe mit Mindestlohn.
    Da brauchst du auch in ner WG mindestens 1 1/2 Jobs
     
  27. Wendy

    Wendy Active Member

    512
    122

    Washington DC und deine Ecke konkurrieren regelmäßig um den fragwürdigen Titel der Gegend mit den teuersten Lebenshaltungskosten... Der Mindestlohn ist ja nicht grundlos vergleichsweise hoch im Gegensatz zu anderen Bundesstaaten....es gibt auch welche mit etwas über 5$...
     
  28. Calis gefällt das.
  29. Sanuye

    Sanuye New Member

    17
    8
    Frankfurt
    Mitgliederkarte

    Na aber er scheint ja irgendwie mit diesem Lohn überlebt zu haben. Soll ja keine Dauerlösung sein, aber ich habs mir mal als Möglichkeit notiert, die Anfangszeit zu überbrücken. Selbst wenn man dadurch erst mal nur die Miete zahlen kann und den Rest von den Ersparnissen, ist es doch besser als nichts. Oder bin ich da zu blauäugig? Er hat es mir zumindest ans Herz gelegt, weil man so leicht an Jobs kommt und so einen Fuß in die Tür verschiedener Unternehmen bekommt. Er hat so einen neuen festen Job gefunden, da die Firma sehr zufrieden mit seiner Arbeit war. Aber gut, er hat halt auch einen amerikanischen Abschluss (muss noch mal genau fragen welchen, aber auch was geisteswissenschaftliches).

    Das mit der Credit History ist ein wichtiger Punkt! Als Studentin bekomme ich leider - soweit ich weiß - keine American Express. Könnte ja gar keinen Kreditrahmen festlegen. Ich hab aktuell nur ne Prepaid-Kreditkarte, die man aufladen muss...
     

Diese Seite empfehlen