E2 - was benötige ich dazu

Dieses Thema im Forum "E-Visa" wurde erstellt von Roadrunner, 4. Dezember 2013.

  1. Roadrunner

    Roadrunner Guest

    Hallo Ihr Lieben,
    Mir raucht gerade der Kopf vor lauter lesen, input, etc...
    Ich arbeite gerade an meinen Auswanderungsplaenen, habe schon die Vorstellung eines B&B im Kopf und zum Teil auf Papier....aber irgendwie haenge ich in der Luft. Ich habe gelesen, dass man einen Anwalt braucht oder/und einen Coach zwecks Visumsantrag und Businessplan. Hat jemand ein paar Adressen fuer mich damit ich mich gleich an die richtige Stelle wenden kann? Was kostet so ein Coach? Was macht der genau? Gibt es Zuschuesse fuer Selbstaendigkeit in den USA? Wie hoch sind die Chancen ein E2-Visum sicher zu bekommen?

    So, das wäre mal der Anfang meines Fragenkatalogs... ;)
    Ich freu mich auf eure Hilfe.

    LG, Viola
     
  2. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.314
    352
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Hallo Roadrunner,

    man braucht weder einen Anwalt noch einen Coach, sofern man selber in der Lage ist einen Businessplan zu erstellen.
    Falls Du dich sehr unsicher fühlst, kann Dir auch unser Forensponsor gegen eine Gebühr helfen. Was dieser für die Beratung für E-Visa nimmt weiß ich leider nicht. Die die hier per E-Visum rübergegangen sind, haben es ohne geschafft.

    Zuschüsse für ausländische Selbständige gibt es meines Wissens nicht, die USA sind keine Sozialstaaten.

    Ob Du dein Visum bekommst ist von so vielen Faktoren abhängig, dass Dir hier niemand eine zuverlässige Prognose geben kann.
     
  3. Raynor

    Raynor Gesperrt

    91
    0
    Rhein Main
    Mitgliederkarte

    Hallo Roadrunner

    Der beste Coach ist eigentlich der gesunde Menschenverstand. Ich habe nicht das Gefühl, dass bei der Prüfung deines Antrages die Erfolgsaussichten keine Rolle spielen sonst hätte man diesem Fahrrad Bratwurst Typen in Miami sicher kein Visum erteilt. Es geht wohl in erster Linie um die Summe die du in den USA investieren willst.

    B&B meint Bed&Breakfast?
     
  4. Roadrunner

    Roadrunner Guest

    Hm...das überrascht mich jetzt. Kein Coach? Dann ist es also gar nicht so kompliziert, wie ich dachte? Cool, allerdings mochte ich den Businessplan doch gerne prüfen lassen, wenn er fertig ist. Soll ja alles so bestens wie möglich oder gar besser sein.

    Mit B&B ist Bed and Breakfast gemeint.

    Wenn man keine Zuschüsse bekommen kann - auch von Deutschland noch - gibt es irgendeine Möglichkeit von Sponsoring oder Investoren für den Fall der Fälle?
     
  5. Gaia

    Gaia New Member

    70
    0

    Ich weiß ja nicht was du so im Hinterkopf hattest was Zuschüsse aus Deutschland angeht, denn du willst dein B&B ja schon drüben aufmachen, oder? In New Mexcio tippe ich jetzt mal. Hier sind Ergebnisse zur Förderung einer Unternehmensgründung in D (Let me google that for you), ich bezweifle, dass sich da irgendwas für´s Ausland drehen lässt, denn die möchten natürlich dass du dann wenn die heimische Wirtschaft ankurbelst :) Und um mögliche Sponsoren bzw. Investoren musst du dich ja alleine kümmern und eventuelle Kandidaten von deinem Businessplan überzeugen. Hast du denn da eine Idee wen du ansprechen wollen würdest?

    (Sorry, "Let me google that for you" war grade einfach zu verlockend ;) )
     
  6. Roadrunner

    Roadrunner Guest

    Leider habe ich noch keine Idee, wen man bezüglich Investitionen oder Sponsoring ansprechen kann. Es ist auch eher eine meiner vielen Geankenzur finanziellen Absicherung oder "Polsterung"für eventuelle Stolpersteine oder Notfälle. D ich das ganz alleine durchziee, wäre es nicht schlecht,weitere Unterstützung zu finden.
    Und ja: New Mexico ist das anvisierte Ziel :)
     
  7. Ace

    Ace Super-Moderator Mitarbeiter Moderator

    544
    38
    Milwaukee, WI und Frankfurt
    Mitgliederkarte

    Ich bin zwar jetzt kein Unternehmer, sondern habe nur als Freelancer gearbeitet, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es großartige Polsterungen für Notfälle gibt. Abgesehen von Krediten. Ist halt das unternehmerische Risiko. Wenn du in Deutschland ein Unternehmen aufmachst, kannst du einen Gründungszuschuss bekommen, aber ich glaube nicht, dass Vater Staat für eine Investition im Ausland irgendetwas zuschießt. Wenn er es tut, fände ich das ehrlich gesagt auch unerhört. ;)
     
  8. Blauregen

    Blauregen Active Member

    908
    149
    Houston, Texas - jetzt wieder Minden, NRW
    Mitgliederkarte

    Ich denk auch nicht, dass da was machbar ist. Soll D noch was dazu buttern, dass Du weg gehst? Oder die USA, die nun weissgott genug (auch illegale) Einwanderer hat, um dich her zu kriegen? Das ist hier so einfach, ein eigenes Business zu gruenden, da kuemmert es keinen, wenn mal eines wieder den Bach runter geht.

    Aber auch ich habe mich getraut, mich selbstaendig zu machen. Allerdings habe ich meinen Mann im Hintergrund, der relativ vernuenftig verdient. Grosse Spruenge sind zwar nicht drin und ich bin eine sehr sparsame Hausfrau (hab lange genug von wenig genug gelebt), so dass das Leben hier finanziell gesehen einigermassen ok ist.

    Noch laeuft mein eigenes Business sehr, sehr langsam an. Wenn man herkommt, hat man einfach noch keinen Freundeskreis, kein Network, auf das man zugreifen kann. Das dauert. Natuerlich habe ich auf der Massageschule, auf der ich war, viele Leute kennengelernt. Das sind tolle Kollegen, an die ich mich jederzeit wenden kann, aber keine Kunden.

    Wenn ich an der Schule Massagen gegeben habe, hatte ich jede Menge enthusiastischer Kunden - "she's the best, I always want to schedule with her from now on, it was just great, best massage ever" and so on... Wollten alle meine Businesscard haben, aber gemeldet haben sich davon bisher ganze 2 Leute bei mir :( Kaum aus der Tür, haben sie dich auch schon wieder vergessen.

    Nicht dass ich dich entmutigen will - ich selber glaube ja auch noch fest daran, dass mein Business ein Erfolg wird - aber du musst darauf gefasst sein, dass es lange dauern kann und du das auch ohne jede Hilfe durchziehen kannst. Helfen wird dir dabei keiner.

    Hilfsangebote wird es jede Menge geben in Form von (z.T. kostenpflichtiger) Network-Business-Afterwork-Sonstwas-Treffen. Hab noch nie so viel Schrott in meiner Post gehabt, seit ich mein DBA (Doing Business As) gemacht habe. Mag sein, dass einiges davon tatsaechlich was bringt, aber ich fuehle mich in meinen Scrubs am Massagetisch irgendwie wohler als Cocktail-schluerfend zwischen lauter Schlipstraegern. Einladungen habe ich genug, habe mich aber noch nicht dazu durchringen koennen.

    Trotzdem wuerde ich das genauso nochmal machen. Das wuerde ich mir nie verzeihen, es nicht wenigstens probiert zu haben (ok, war jetzt kein extremes Risiko fuer mich, da ich den finanziellen Rueckhalt durch meinen Mann habe), aber ich denke, es ist nirgends so einfach wie hier, sich was aufzubauen. Aber auch nirgends so einfach wie hier, damit gruendlich auf die Schnauze zu fallen.

    Du musst gut sein und dein Businessplan sollte gruendlich durchdacht sein, dann kann es was werden. Durch irgendwas musst du dich schon von der grauen Masse abheben. Genauso wie ich nicht die erste Massage-Therapeutin bin, auf die hier schon alle gewartet haben, wirst du nicht der allererste B&B-Anbieter sein...

    Bei mir war's so, dass ich mehr oder weniger meinem Mann hinterher ziehen "musste" und jetzt probiere, das Beste draus zu machen. Und ich sehe schon, dass sich Puenktlichkeit, Fleiss (jaja, die deutschen Tugenden), vorausschauendes Denken (scheint hier oftmals unbekannt zu sein) und Intelligenz durchaus bezahlt machen koennen.
     
  9. Gaia

    Gaia New Member

    70
    0

    Und genau das ist es auch was du benötigst um Investoren und Sponsoren zu interessieren. Warum sollte dir irgendjemand Geld für etwas geben wollen, dass es schon hundertmal so gibt. Solltest du tatsächlich jemanden finden der dir einfach so Geld gibt (sprich Sponsor), dann hättest du wirklich extrem viel Glück. Und für Investoren, die ja auch ein wirtschaftliches Interesse an deinem Business hätten, ist es ja noch umso wichtiger, dass du etwas bietest. Da stimme ich Blauregen nochmals zu, dein Businessplan muss gut durchdacht sein und dein Konzept sollte sich abheben. Wo in NM möchtest du denn hin?
     
  10. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.314
    352
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Thread :verschoben und umbenannt :)
     
  11. Roadrunner

    Roadrunner Guest

    Wow - das sind super viele Infos, die mir helfen. Danke, Blauregen :-)
    Gaia, ich moechte nach Albuquerque.
    Marktforschung habe ich schon betrieben, bzw. bin dabei. Von der grauen Masse werde ich mich durchaus abheben, da bei mir Haustiere und Kinder willkommen sind - hat man nicht oft bei b&bs. Eine breite Palette an Special und Packages hebt mich auch ab, sowie ein Zusatzoption, die bislang in den USA in der Form nicht so existiert. Zudem habe ich und baue weiterhin Businessconnections zu Touranbietern auf. Über weitere kreative Anregungen freu ich mich :-)
     
  12. Blauregen

    Blauregen Active Member

    908
    149
    Houston, Texas - jetzt wieder Minden, NRW
    Mitgliederkarte

    Gern geschehen.

    Also NOCH koennte ich nur von meiner Selbstaendigkeit bei weitem nicht leben. Deswegen habe ich vor ein paar Wochen noch zusaetzlich einen Vertrag unterzeichnet, wo ich nun im Auftrag von jemand anderem in Firmen gehe und dort Chair-Massagen fuer die Angestellten gebe. Durchaus lukrativ, wuerde aber immer noch nicht reichen, wenn nur ich unsere Bills zu zahlen haette. Mach dich also darauf gefasst, am Anfang auch noch einen regelmaessigen Job nebenbei machen zu muessen, damit das noetige regelmaessige Einkommen da ist.
     
  13. Roadrunner

    Roadrunner Guest

    Darf man das mit einem E2-Visum? Bzw. mit dem Tourivisum, das ich zunächst haben werde? Ich muss doch erstmal rueber, dann B&B aufbauen und dann erst kann ich das E2 beantragen, da ist nicht wirklich Zeit für neun Nebenjob - oder hab ich da was nicht richtig verstanden?
     
  14. Blauregen

    Blauregen Active Member

    908
    149
    Houston, Texas - jetzt wieder Minden, NRW
    Mitgliederkarte

    Mit dem Tourivisum darfst du das ganz sicher nicht!
    Vom E2 hab ich leider keinen Schimmer. Ich bin nur als Anhängsel mit meinem Mann mit und habe das L2 Visum, mit dem ich arbeiten darf. Sorry, da kann ich dir leider auch nicht weiter helfen.
     
  15. Ace

    Ace Super-Moderator Mitarbeiter Moderator

    544
    38
    Milwaukee, WI und Frankfurt
    Mitgliederkarte

    Mit nem Tourivisum darfst du nichts machen, was irgendwie nach Arbeit aussieht (bzw. eigentlich ist das ja nicht mal ein Visum sondern ein Waiver). Das einzige, was damit geht, sind irgendwelche Kongresse oder Business-Meetings für deinen deutschen Arbeitgeber und selbst das kann manchmal schon eine Grauzone sein.

    Ich würde dir, bevor du irgendwelche Anwälte oder Americandream fragst, erstmal raten, dir diese Seite zu Gemüte zu führen, falls du es nicht sowieso schon getan hast. ;) Visas
     
  16. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.314
    352
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Nein, wie alle anderen schon geschrieben haben, ist das nicht erlaubt. Es wird erwartet, dass Du erst das E2 Visum beantragst und zwar zeitnah und dann rüber gehst. Du kannst gerne vorher schon drüben das Gebäude usw. kaufen, aber noch vor der Eröffnung musst Du zurück nach Deutschland und das Visum beantragen.
    Noch dieses Jahr hatten wir hier im Forum einen User (Taxiunternehmer), der wollte das Visum beantragen, aber erst ein Jahr später übersiedeln. Er hatte zwar vor Ort schon was gekauft, aber wollte erst den Hausverkauf in Deutschland abwarten.
    Sein Visumsantrag wurde abgelehnt.
     
  17. Raynor

    Raynor Gesperrt

    91
    0
    Rhein Main
    Mitgliederkarte

    Ganz ehrlich so wie du hier rüber kommst solltest Du dich bei Good bye Deutschland bewerben. Du kommst mir vor wie der Bratwurst Typ in Miami, der den US-Bürgern deutsches Essen verkaufen wollte.
    Wie schon geschrieben brauchst Du ein E2 Visum. Die Voraussetzungen sind im entsprechenden Thread beschrieben
    Für eine B&B brauchst du zunächst mal ein Objekt, das Du in der Regel kaufen oder bauen musst. Dafür brauchst du entweder eigenes Geld oder eine Finanzierung. Hast du das?
    Willst du ein bestehendes Objekt übernehmen, dann sollte Dir der Kaufpreis auf die in den USA zu investierende Summe angerechnet werden. Allerdings darfst Du das Objekt nicht als Sicherheit für den Kredit einsetzen, das widerspricht den Voraussetzungen für das E2 Visum. Das gleiche gilt natürlich wenn Du ein Objekt neu bauen oder ein bisher anders genutztes Objekt umbauen willst.
    Ich gehe davon aus, dass du dich schon informiert hast welche Genehmigungen etc. in New Mexico für den Betrieb eines Beherbergungsbetriebes erforderlich sind. Hast du Erfahrungen in diesem Bereich?
    Denke auch immer dran, dass sich das Freizeit- und Reiseverhalten der US-Amerikaner komplett von dem der Europäer unterscheidet. US-Bürger wollen in den wenigen Urlaubstagen die sie haben etwas erleben. 3 Tage Vegas oder mit den Kids Disneyworld. Den klassischen wochenlangen Erholungsurlaub made in Europe kennt man in den USA nicht. Also wirst du dich wohl auf Europäer konzentrieren müssen.
     
  18. Roadrunner

    Roadrunner Guest

    Oh, Raynor! Du bist ja genau der Beratungsgott, den ich gesucht habe...ohne dich hätte ich doch glatt ein Zelt in der Wüste aufgestellt, vermietet und zum Frühstück gegrillte Klapperschlangen serviert!
    Haette ich nicht die Finanzen fuer eine Immobilie, kaeme ich wohl kaum auf die Idee ein B&Baufzumachen. Mach dir doch bitte mal die Muehe und lies nochmal alles genau durch! Meine urspruengliche Frage war: wo finde ich Berater! Über die Voraussetzungen in NM habe ich mich auch schon informiert und an Erfahrung mangelt es auch nicht! Dass die Amerikaner keinen Langzeiturlaub an einem Ort machen weiss ich auch, aber selbst für ein oder zwei Nächte übernachten manche menschen gerne in einem gemütlichen, ansprechenden Ambiente mit gutem Frühstück am morgen! Blöde Kommentare und Klugscheisserei hilft mir nicht!
    Nochmal: ich moechte wissen, kaufe ich die Immobilie -so wie es in Buechern (auch von american dream) und den meisten internetseiten empfohlen wird - wirklich in einem Urlaub undbeantrage dann das Visum? Kann mir irgendwer einen Nwalt oder Berater fuer den E2-antrag nd den Businessplan empfehlen? Gibt es hier im Forum ueberhaupt Leute, die sich in den USA mit einem E2-Visum selbstaendig gemacht habenund von ihren Erfahrungen berichten wuerden - gerne auch per PN, um weitere unqualifizierte Antworten zu vermeiden?
     
  19. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.314
    352
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Ja
    American Dream (die geben nicht nur Bücher heraus, sondern beraten und nehmen einen an die Hand) selber, wenn Du es dir nicht alleine zutraust.
    Ja und nein, hier gab es Leute, die sich selbständig gemacht haben sind aber nicht mehr aktiv, PN funzt erst ab 20 gezählten Beiträgen.

    Da ihr jetzt ja Eure "Höflichkeiten" ausgetauscht habt, werde ich jede weitere "Höflichkeit" kommentarlos in den Müll schmeißen :thema
     
  20. Roadrunner

    Roadrunner Guest

    Danke, Ezri ;-) Nun sind schonmal ein paar Basicfragen klar beantwortet. Gibt es eine ungefähre Orientierungssumme bezüglich Anwaltskosten? Ich informiere mich gerne, bevor ich loslege und nachher vielleicht Geld an einer Stelle haette sparen können.
     

Diese Seite empfehlen