Co-Sponsor

Emmaglamour

Well-Known Member
Greencard
#11
ah ok, das ist gut, wusste ich so vorher nicht.

Ich werde aber über charlotte einreisen, da wir mit hund reisen und deshalb einen direktflug nehmen werden.
Ah. Dann wird's nix mit der temporären EAD. Ist ja auch nicht zwingend eine Priorität.
Guten Flug.
 

hegi

Well-Known Member
Ehe-GC
#12
Hallo und herzlich willkommen. Ich bin 2014 mit Kind und Katze zu meinem -damals Verlobten- nach CA ausgewandert und das Forum hier hat mir bisher einige graue Haare erspart. Fuer das AOS nach der Heirat kann ich Dir das Forum hier nur waermstens ans Herz legen. Das AOS ist verlinkt, und ich bin das komplette Ding durchgegangen, Schritt fuer Schritt.
Was Du vorher brauchst, ist die offizielle Heiratsurkunde, und die Erklaerung der Namensfuehrung innerhalb der Ehe. Also nach wechem Recht.
Das ist etwas Papierkram, den Du zu Deinem naechsten deutschen Konsulat schicken musst. Wichtig, Du darfst nur beglaubigte Kopien mitschicken, das macht aber in der Regel Deine Bank kostenlos fuer Dich. Die Greencard kostet nach meinem Stand inkl. Fingerprint fee 1.070 Dollar.
 
#13
Haaalllloooo...

also, ich bin jetzt schon seit knapp 4 Monaten in der USA. Geheiratet haben wir auch schon, jetzt habe ich aber Probleme bei meinem AOS. Ich hatte schon meinen Termin für die Fingerabdrücke abzugeben, jetzt habe ich aber Post bekommen, dass das Einkommen von meinem Mann als Sponsor nicht ausreicht.

Die Richtlinie ist ca. 20.000 $. Benötigen wir 125% mehr oder 125% von der Richtlinie (sprich 25% mehr)?
Wenn wir 125 % mehr benötigen ist das wirklich viel. Er verdient keine 45.000 $ im Jahr. Aber er ist locker über den 25.000 $.

Außerdem fehlen die Steuererklärungen, die er in Deutschland ja hätte machen müssen. Aber wer weiß das schon, das man das machen muss bzw wer hat schon mal seinen Pass ganz genau durchgelesen. Bei Ihm ist es sowieso etwas komplizierter. Er "war" Deutscher. Die Mutter US. Er hat seinen US Pass erst mit 20 oder so bekommen (ist jetzt 26, und vor 2 Jahren erst seine SSC). Er hat noch nie etwas mit der USA zu tun gehabt bzw. dort gearbeitet, ein Bankkonto gehabt usw.

Welche Unterlagen benötigen wir um die Steuer nachzumachen? Das Problem ist das alle Papiere und Unterlagen (Lohnabrechnungen) in Deutschland bei der Oma unsortiert im Keller stehen...
 

ItsJustMe1977

Well-Known Member
Citizen
#14
Uh...hmmm..ja....das Problem haben viele....Seite 28(?) im Pass....so weit blaettern die wenigsten.
Sowit ich weiss muss er die insgesammt 125% erreichen.
Allso anstatt 20.000 muss er 25.000$ haben....
Das haette er ja...ich denke das die Steuern euer grōsstes Problem sind.
da wird er die letzten 3 Jahre nachreichen muessen. Das muss sein
 

ItsJustMe1977

Well-Known Member
Citizen
#15
Wuerde die Oma das alleine finden und ihm schicken koennen oder kennt die sich mit sowas nicht aus...
da wart ihr ganz schoen blauaeugig....da haettet ihr drueber nachdenken muessen.
es kann sein, das einer vone euch (ich denke mal du) nun ausreisen muss, die Sachen bereitstellen musst/verschicken muss und dann koennte es sein das du Cr-I machen musst, da du deine Bleibeabsichten schon kund getan hast.

Hoffe die Oma kann euch da helfen....
 
#16
nein, die kann das natürlich nicht...

Muss mein Mann irgendwelche Strafen befürchten weil er keine gemacht hat?

In dem Brief von USCIS steht drin, dass die Steuererklärungen fehlen bzw eine Erklärung warum keine Steuer gemacht wurde benötigt wird. Was heißt das? Kann ich evtl. durch ein Schreiben den Sachverhalt erklären?
 
#17
Ich habe hier schon öfter gelesen, dass man die Steuererklärung mit 0 einreichen muss wenn man arbeitslos war.

Können wir nicht einfach die letzten 3 Steuererklärungen mit 0 einreichen? Hier in der USA hat er ja Arbeit. Arbeitsvertrag, Lohnabrechnungen und Brief vom Arbeitgeber können wir ja vorlegen.
 

ItsJustMe1977

Well-Known Member
Citizen
#18
Also...so hundertprozentig kenne ich mit damit nicht aus....ich schreib mal eben Hanni an, die kann dir da besser helfen,
aber ich bin der Meinung, das , wenn er weniger als 10.000$ (oder €?- ne...ich glaube $) in D verdient hat pro Jahr, dann haette er gar nix machen brauchen...das muesste man dann erklaeren, also erlaeutern. Wenn die schreiben erklaeren sie warum keine Steuern bezahlt wurden, dann wollen die nicht hoeren...ooops...wusste nicht das man das muss, sondern sowas wie " ich hatte kein Einkommen da ich studiert habe" oder so.
Wenn er mehr als 10.000 pro Jahr verdient jat, dann MUSS er die Steuererklaerung nachreichen...wahrscheinlich nichts nachbezahlen, da ich mal davon ausgehe, das er weniger als 90.000$ pro Jahr verdient hat....alles über 90.000 muss nochmals irgendwie versteuert werden.

irgendwie so war das....

Sorry to say, aber da muesst ihr jetzt durch.
 
Oben