Budget Plan / Tipps von den Profis?

Svenja2404

Well-Known Member
#21
Wendy oooooh sorry, irgendwie hatte ich den Eindruck, du würdest auch fest drüben wohnen! Und ja selbstverständlich darfst Du mir schreiben - je mehr Expertise desto besser! :)

Ja genau, das mit dem Alkohol das dachte ich mir schon. Wie Du selber schon sagst, die "Event"-Ecken sind da wohl etwas kulanter, ich kenne eben nur die Erfahrung aus FL, speziell South Beach, da war das ganz normal, dass die Leute auch um 10 Uhr am Strand gefeiert haben mit ihren Braunen Tüten, ich hab mir einmal abends in einem Shop ein Biermixgetränk gekauft (so in die Richtung Becks Green Lemon) und sogar das hab ich in der Braunen Tüte bekommen - ich kam mir so komisch vor :auslach:asche
Hab parallel auch mal geguckt in den Grocery Stores bei mir in der (zukünftigen Ecke), es gibt dann eben "Wine Cellars" auch bei Aldi, ich vermute jetzt mal, dass das dann wirklich auch entsprechend ein abgesonderter Bereich ist.

Ezri ich hau mich weg! ich dachte immer ich ernähre mich zu einseitig :Dheilig
 

Lileigh

Well-Known Member
Ehe-GC
#22
Okay, dann werde ich mir das Couponing mal zu Gemüte führen. Danke!

Noch was anderes: habt ihr vllt einen circa-Betrag, was ihr wirklich pro Monat an Lebensmittel ausgebt Lileigh und Wendy / bzw. ausgegeben habt Blauregen ? Mir ist klar, dass sich das auch wieder unterscheidet von Essgewohnheiten/Präferenzen und vorallem hungrigen Mäulern :mampf aber würde mich dennoch mal interessieren, falls ihr das so grob abschätzen könnt. ich hätte jetzt für 2 Persönchen (wir essen beide wirklich nicht viel, ich bin dazu noch Vegetarier und wenn ich koche, ist es eher immer Salat, Pasta oder Ähnliches, hab den Gourmetkoch in mir nochnicht wirklich wecken können :mauer) das heißt also, ich kaufe auch kaum irgendwelche Veganen/Vegetarischen Produkte. Ich bin ein sehr seltsamer Vegetarier, wenn ich könnte, würde ich mich mein Leben lang nur von Tomaten, Käse und Nudeln ernähren (und Schoki; ein Wunder, dass ich nicht durch die Gegend rolle) :schoko2.

Außerdem, Lileigh: das klingt jetzt vielleicht blöd, aber wie sind denn die Bestimmungen zwecks Alkoholverkauf in NC? Von meiner Schwägerin in Spe habe ich erfahren, dass es Staaten gibt, die z.B. in den Grocery Stores überhaupt keine Alkoholischen Getränke verkaufen dürfen, sondern nur in entsprechenden Liqour-Stores. Und ich rede jetzt hier nicht vom Korn sondern wirklich von Bier/Wein. ich trink nämlich einfach gern Abends mal ein Gläschen Weißwein. Außerdem hab ich mal gehört, dass es absolut verboten ist, Alkohol zu kaufen und diesen dann nur zum nach Hause fahren im Beifahrerraum zu transportieren - dass das wohl schon unter einem möglichen DUI verbucht wird. Alles nur Horrorstorys oder ist das wirklich so? Sorry, dass ich so viel frage, aber wenn ich hier schon Experten habe, find ich das schon sehr nützlich :asche:applaus ich glaube, ich muss Dir demnächst mal eine PN schicken, mir schwebt noch so vieles im Kopf :baby

Ca. Betrag...Wir sind 'ne 6-koepfige Familie. Zahlen fuer Essen zwischen $600 und $800 im Monat. Wir achten aber auch auf so einiges beim Einkauf. So Sachen wie Tempeh, Quinoa sind beispielsweise teuer. Ich esse nur ganz wenig Fleisch (Fisch). Ich hab' einige vegane und vegetarischen Rezepte, falls du welche brauchst, die sogar meine Fleischesser verdruecken ;-)

Alkoholverkauf ist hier wirklich extrem geregelt. Ich hab' zu meiner Anfangszeit hier an einer Tanke gearbeitet und musste da entsprechende Seminare mitmachen, damit man beim Verkauf keinen Fehler macht.
Wein, Bier bekommst du hier nach Vorlage deiner ID in den Supermaerkten, bei uns speziell sind das Target, Food Lion, Harris Teeter, Wal-Mart....es gibt also genug Anlaufstellen. Das wird dann gesondert eingepackt und gut is'.
In clubs und bars ist das in NC so geregelt: kein Alkohol zwischen 2 Uhr und 7 Uhr morgens. Die sind eh nicht so lange offen, wie man es aus Deutschland kennt ;-)
Sonntags vor 11 oder 12 darf auch kein Alkohol verkauft werden.
In vielen Laeden gilt, wer juenger als 30 oder gar 40 ist, muss auf Anfrage den Ausweis vorzeigen.
Dann gibt es zusaetzlich ABC stores, dort bekommst du dann den harten Rest. Ich war da aber noch nie. Ich weiss nur, dass die an bestimmten Tagen so voll sind, dass Polizei den Strassenverkehr um die Geschaefte herum regeln muss.

Alkohol im Kofferraum transportieren. Das gehst du immer auf Nr. sicher, gerade weil es in vielen Staaten unterschiedliche Regeln gibt. Wenn du mit minderjaehrigen unterwegs bist, kann es passieren, dass man dir keinen Alkohol verkauft. So hab' ich das jedenfalls immer gehandhabt. Sprich, wenn zwei, drei Leute reinkamen, einer davon ueber 21, der Rest 20, 19...dann gab's von mir nichts. Da konnte mir dann keiner was, und ich hab' leider genervte Kunden als die Polizei vor der Tuer.
Die Gesetze sind hier streng.

Edit: zur ID Vorlage...die koennen auch abgelehnt werden. Sobald eine ID beispielsweise mit Tesa zusammengeklebt wurde, werden sie in vielen Laeden nicht mehr akzeptiert. Wenn's unleserlich wird, usw.
 

Blauregen

Well-Known Member
#23
So eine genaue Summe, was wir dort im Vergleich fuer's Essen verbraucht haben, kann ich dir nicht nennen. Wir haben uns da total anders ernaehrt als hier normalerweise, sind viel mehr essen gegangen und auch die Personenzahl war unterschiedlich.

Wenn man sich halbwegs vernuenftig ernaehren moechte, dann sind Lebensmittel in den USA teurer.

Schon allein das Brot. Wenn man keine Plusterpappe haben moechte wird's teuer. Moechte man kein Haehnchen, was durch irgendwelche Steroide und Wachstumshormone auf die Groesse der in Deutschland erhaeltlichen Truthaehne aufgepumpt wurde (und natuerlich sind auch die Turkeys deswegen so gross wie hierzulande die halben Schweine), dann wird's teuer. Und so weiter und so fort.
Der normale Supermarktkaese schmeckt nach Plastik, und es gibt eh nur 2 oder 3 Sorten.
Die ganzen Lebensmittelzusaetze und das genmanipulierte Zeugs... ich musste ich immer meine Lesebrille dabei haben und war trotzdem nicht sicher, weil nicht alles angegeben werden muss in den USA.

Dabei bin ich eigentlich gar kein so'n Ernaehrungsapostel. Ich ess Fleisch und es gibt auch mal Tiefkuehlpizza.

Essen gehen werdet ihr sicherlich oefter als ihr es bisher gewoehnt seit. Das Angebot ist einfach groesser. Und spannender! Und es ist gar nicht so viel Zeit, um selber zu kochen.
 

Lileigh

Well-Known Member
Ehe-GC
#24
Essen gehen werdet ihr sicherlich oefter als ihr es bisher gewoehnt seit. Das Angebot ist einfach groesser. Und spannender! Und es ist gar nicht so viel Zeit, um selber zu kochen.
Findeste? Ich koch' immer, erst recht hier drueben. Im ersten Jahr haben wir im Vergleich sicherlich mehr auswaerts gegessen, weil wir zu dem Zeitpunkt auch noch bei den Schwiegereltern lebten. Da wollte man nur raus. Gibt nichts tolleres als an Heiligabend gefrustet in 'ner Burgerbude zu hocken.
Das Angebot ist groesser, aber so dolle ist das nun auch nicht, dass ich das oefter gegen etwas frisch gekochtes tauschen wuerde.

Ich hab' aber auch in der Gastronomie gearbeitet und koche und backe seit dieser Erfahrung viel lieber. Ich hab' hier schon einige Laeden direkt nach dem Betreten schon wieder verlassen. Wenn's im Gastbereich dreckig ist, ist's in der Kueche garantiert schlimmer. Wie hier einige auf ihre 98 oder 99 kommen, wundert mich immer wieder aufs neue.
Als ich hier drueben als store clerk taetig war, war ich auch fuer die Reinigung der Sodamaschine und der hot beverage/coffee machine zustaendig. Beim ersten mal musste ich erst mal Grundreinigung machen, weil die Teile nur oberflaechlich mal kurz abgewischt wurden. Beim Auseinanderbauen kam dann der ganze Schmodder zum Vorschein.
Ich bin da richtig misstrauisch bei solchen Dingen.

Ich mach' mir lieber meinen woechentlichen Plan.
Auswaertsessen ist meines Erachtens teurer und fuer uns jedenfalls stressiger als selbst kochen.
 
Gefällt mir: Ezri

Blauregen

Well-Known Member
#25
In Houston war das Restaurantangebot sehr vielfaeltig und wir haben gerne neues ausprobiert. Wir haben das sehr genossen, dass es von so vielen Ecken der Welt wirklich authentisches Essen gab.

Wir essen sehr gerne asiatisch und hier in Deutschland jetzt wieder in unserer Kleinstadt ist das Angebot extrem ueberschaubar und leider zu sehr dem deutschen Geschmack angepasst.

Klar ist das Essen gehen etwas teurer, aber wenn ich lange gearbeitet habe, dann war ich froh, nicht immer kochen zu brauchen. Wobei ich allerdings ganz gerne koche und auch gerne neue Rezepte ausprobiere (wenn denn genug Zeit ist)
 

Svenja2404

Well-Known Member
#26
Vielen lieben Dank! :)

Das mit dem ID zeigen selbst wenn man 30+ ist hat mir mein Papa neulich erzählt, der war geschäftlich in Michigan und hat sich gefreut wie ein Schnitzel, weil er dachte, er würde eben aussehen wie unter 21 :applaus das war so süß...

Finde ich aber gut, dass du das so gehandhabt hast. Ist hier in DE nicht anders, zumindest hab ich es persönlich öfter schon mal mitbekommen, dass wenn es den Anschein hat, dass jemand für einen den Alkohol kauft und ihm diesen dann außen gibt, man gar nichts bekommt - find ich gut. Ich hab in Florida nach Ankunft an einer Tankstelle ein Bier kaufen wollen, hatte aber alles im Hotel gelassen (sind direkt nach Ankunft im hotel da hin gelatscht weil es mitten in der Nacht war und wir so aufgedreht, hatte dann auch nur Bargeld und sonst nix dabei :Dheilig) und das Mädel hat auch überhaupt nicht mit sich reden lassen, als ich meinte, ich bin alt genug. Dann meinte ich zu meiner Begleitung (31) "dann kauf du mir bitte das Bier". Sie hatte aber gesehen wir sind zusammen da und hat ihm dann auch nichts verkauft, zurecht :beleidigt:Dheilig

Ich hab mir auch schon überlegt, ob ich mich selber ans Brot backen wage, weil was ich so an Amerikanischem "Brot" bis jetzt gegessen habe... nein danke :schnueff auch das mit dem Käse, hab letzte Woche online mal ein bisschen in den gängigen Supermarktketten in NC geschaut, es gibt wirklich kaum Käse und wenn, dann ist der sauteuer :( das schmerzt mir momentan am meisten :gebrochenesherz

Lileigh was mir da gerade noch einfällt - hat zwar mit Budget jetzt nichts zutun aber auf der Seite vom DMV in Cumberland County etc. bin ich irgendwie nicht so schlau geworden... Wie handhabt es sich denn mit dem Führerschein dort? Ist ja auch unterschiedlich von Staat zu Staat, soweit ich weiß... muss ich ihn komplett "neu" machen mit Prüfungen etc.? Kann ich ihn irgendwie umschreiben? Reicht für die erste Zeit vllt. sogar ein internationaler FS? Wobei der FS ja auch als ID herhält :uhoh und gibt es eine Möglichkeit, seine "Fahrerfahrung" aus DE mitzunehmen, zwecks Versicherung? Oder wird man generell als Fahranfänger eingestuft? Habe jetzt doch seit 7 bzw. fast 8 Jahren meinen Führerschein :schriftrolle
 
Gefällt mir: Ezri

Ezri

Adminchen
Administrator
#27
Ist ja auch unterschiedlich von Staat zu Staat, soweit ich weiß... muss ich ihn komplett "neu" machen mit Prüfungen etc.? Kann ich ihn irgendwie umschreiben? Reicht für die erste Zeit vllt. sogar ein internationaler FS?
Der "Internationale Führerschein" ist einfach nur eine Übersetzung von deinem Lappen, das Geld kann man sich also sparen, weil auf dem Führerschein selber ja so hübsche Bildchen drauf sind, was man alles fahren darf. Ist also international genug für die USA :auto
Wegen KFZ-Versicherung haben wir hier ja gerade einen ganz neuen Thread: Kfz- / Auto-Versicherung :klick
 

Lileigh

Well-Known Member
Ehe-GC
#28
Vielen lieben Dank! :)

Das mit dem ID zeigen selbst wenn man 30+ ist hat mir mein Papa neulich erzählt, der war geschäftlich in Michigan und hat sich gefreut wie ein Schnitzel, weil er dachte, er würde eben aussehen wie unter 21 :applaus das war so süß...

Finde ich aber gut, dass du das so gehandhabt hast. Ist hier in DE nicht anders, zumindest hab ich es persönlich öfter schon mal mitbekommen, dass wenn es den Anschein hat, dass jemand für einen den Alkohol kauft und ihm diesen dann außen gibt, man gar nichts bekommt - find ich gut. Ich hab in Florida nach Ankunft an einer Tankstelle ein Bier kaufen wollen, hatte aber alles im Hotel gelassen (sind direkt nach Ankunft im hotel da hin gelatscht weil es mitten in der Nacht war und wir so aufgedreht, hatte dann auch nur Bargeld und sonst nix dabei :Dheilig) und das Mädel hat auch überhaupt nicht mit sich reden lassen, als ich meinte, ich bin alt genug. Dann meinte ich zu meiner Begleitung (31) "dann kauf du mir bitte das Bier". Sie hatte aber gesehen wir sind zusammen da und hat ihm dann auch nichts verkauft, zurecht :beleidigt:Dheilig

Ich hab mir auch schon überlegt, ob ich mich selber ans Brot backen wage, weil was ich so an Amerikanischem "Brot" bis jetzt gegessen habe... nein danke :schnueff auch das mit dem Käse, hab letzte Woche online mal ein bisschen in den gängigen Supermarktketten in NC geschaut, es gibt wirklich kaum Käse und wenn, dann ist der sauteuer :( das schmerzt mir momentan am meisten :gebrochenesherz

Lileigh was mir da gerade noch einfällt - hat zwar mit Budget jetzt nichts zutun aber auf der Seite vom DMV in Cumberland County etc. bin ich irgendwie nicht so schlau geworden... Wie handhabt es sich denn mit dem Führerschein dort? Ist ja auch unterschiedlich von Staat zu Staat, soweit ich weiß... muss ich ihn komplett "neu" machen mit Prüfungen etc.? Kann ich ihn irgendwie umschreiben? Reicht für die erste Zeit vllt. sogar ein internationaler FS? Wobei der FS ja auch als ID herhält :uhoh und gibt es eine Möglichkeit, seine "Fahrerfahrung" aus DE mitzunehmen, zwecks Versicherung? Oder wird man generell als Fahranfänger eingestuft? Habe jetzt doch seit 7 bzw. fast 8 Jahren meinen Führerschein :schriftrolle
Zum Kaese...wenn du hier drueben bist, solltest du The Fresh Market und Harris Teeter aufsuchen. Ist zwar etwas teurer, aber zumindest haben die eine groessere Auswahl.

Zum Brot...ich backe es oft selbst. Ansonsten kaufen wir auch immer wieder mal Arnold's und wesentlich haeufiger das Brot bei Harris Teeter. Aldi hat in den deutschen Wochen immer Pumpernickel, Sonnenblumkernbrot, Roggenbrot...damit decke ich mich dann ein und schmeiss es in den freezer.
Wasa gibt's hier auch an allen Ecken.

Fuehrerschein...
Ich wollte meinen deutschen nicht abgeben. Die behalten den ein, wenn du ihn umschreiben moechtest. Also hab' ich den hier drueben komplett neu gemacht und dem DMV gesagt, dass ich noch nie einen Fuehrerschein hatte.
War kein Akt. 30 Fragen beantworten, 25 davon muessen richtig sein. Verkehrsschilder erkennen, und dann 10 Minuten um den Block fahren.
Das bedeutet hier...du faehrst noch nicht mal auf den richtigen Strassen, sondern abseits direkt neben dem Gebaeude des DMV.
Rueckwaertsfahren, Drei-Punkt Wendung, Vollbremsung, und dann wieder zum Gebaeude zurueck. Es gibt insgesamt 6 mal die Moeglichkeit an einem Stopp-Schild zu halten. Wenn du das also machst, halte mindestens 3 Sekunden und immer BEIDE Haende am Steuer. ;-)

Mein Zeit in Deutschland hat keinen interessiert. Der Autohaendler hat das damals aber uebernommen und wir hatten uns ueber Geico versichert. War gar nicht mal so teuer. Keine Ahnung, was er da gemacht hat. Mittlerweile sind wir bei State Farm und auch hier gilt nur meine Zeit in den USA und nicht die Jahre in Deutschland.
Wir wollen uns jetzt aber mal USAA anschauen, wie guenstig/teuer deren Versicherungen sind.
 

Lileigh

Well-Known Member
Ehe-GC
#29
Finde ich aber gut, dass du das so gehandhabt hast. Ist hier in DE nicht anders, zumindest hab ich es persönlich öfter schon mal mitbekommen, dass wenn es den Anschein hat, dass jemand für einen den Alkohol kauft und ihm diesen dann außen gibt, man gar nichts bekommt - find ich gut. Ich hab in Florida nach Ankunft an einer Tankstelle ein Bier kaufen wollen, hatte aber alles im Hotel gelassen (sind direkt nach Ankunft im hotel da hin gelatscht weil es mitten in der Nacht war und wir so aufgedreht, hatte dann auch nur Bargeld und sonst nix dabei :Dheilig) und das Mädel hat auch überhaupt nicht mit sich reden lassen, als ich meinte, ich bin alt genug. Dann meinte ich zu meiner Begleitung (31) "dann kauf du mir bitte das Bier". Sie hatte aber gesehen wir sind zusammen da und hat ihm dann auch nichts verkauft, zurecht :beleidigt:Dheilig
Nochmal ich...konnte meinen Beitrag nicht mehr editieren.

Das Maedel hat's richtig gemacht. Es haengt eben ein langer Rattenschwanz dran. Im schlimmsten Fall wird sie dafuer belangt, weil sie Alkohol an jemanden verkauft hat, der keine ID hatte und die Person zusaetzlich tatsaechlich minderjaehrig war und dann im angesickerten Zustand einen Unfall verursacht hat oder bloed faellt und im ER landet. Die kennen da keine Gnade.
Im besten Fall verliert sie nur ihren Job und darf einige Jahre in keinem Breich arbeiten, der Alkohol verkauft. Wenn's bloed laeuft, verliert der Laden die Alkohollizenz und auch das wird nicht schoen werden fuer den nun ehemaligen Angstellten.

Btw, Alkohol- und auch Tabakwaren koennen nicht umgetasucht werden. Selbst wenn du nur fuenf Sekunden vor die Tuer trittst und dann merkst, dass es das falsche Produkt ist, kannst du da nichts mehr machen. Verkauft ist verkauft.
Da du Weintrinker bist wuerde ich mich aber beim Kauf im Laden erkundigen wie das mit Wein ist, wenn dieser korkt. Wenn dir der Verkaeufer da keine genaue Antwort geben kann, wuerde ich mich da an einen department manager/manager wenden. Die muessen das wissen.

Beste Anlaufstelle fuer solchen Fragen sollten aber die ABC stores sein.
 
#30
Bekannte, die nach Kanada ausgewandert sind, haben ihr Brot immer in einem Brotbackautomaten zubereitet.
Das ist nicht so zeitintensiv und vielleicht eine Überlegung wert so als Brotfanat (und wenn man sich über die Inhaltsstoffe und Konsistenz sicher sein will). :mampf
 
Oben