B1/B2 Geschäfts- und Touristen Visum

Dieses Thema im Forum "B-Visa" wurde erstellt von Muus, 13. Februar 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Muus

    Muus New Member

    0
    0

    Das "B" Besuchervisum ist ein Nichteinwanderungsvisum für Personen, die zu geschäftlichen Zwecken (B-1) oder zu privaten Zwecken (B-2) für einen vorübergehenden Aufenthalt in die USA einreisen wollen.

    B1 Geschäftsvisum
    Einreisen für geschäftliche Zwecke:

    • Geschäfts- und Kundenkontakte knüpfen;
    • Konferenzen, Forschung (nur unabhängig und ohne Bezahlung)
    • Geschäftsgründung (Ankauf/Pacht eines Objektes)
    • Verträge schließen
    • Innerbetriebliche Ausbildung
    • Montagearbeiten


    B2 Besuchervisum

    • Touristische Zwecke oder Familienbesuch
    • Medizinische Behandlung (siehe unten für weitere Informationen)
    • Teilnahme an einer gesellschaftlichen Veranstaltung
    • Familienangehörige eines U.S Militärdienstleistenden
    • Familienangehörige eines Besatzungsmitgliedes
    • Kurzer Aufenthalt für Teilzeit-Studenten
    • Amateure Unterhaltungskünstler und Athleten
    B1/B2 Geschäfts- und Touristen Visa
    Oftmals sind Geschäfts-und touristische Reisen in die USA miteinander verbunden und aus diesem Grunde erteilen wir ein kombiniertes B1/B2 Visum.
    Qualifikationen


    • Man hat einen festen Wohnsitz außerhalb der USA, den man nicht beabsichtigt aufzugeben.
    • Man reist in die USA für einen festgelegten temporären Zeitraum.
    • Man wird die USA nach dem beabsichtigten Aufenthalt wieder verlassen.
    • Man hat die Erlaubnis nach einem USA-Aufenthalt in ein Drittland weiterzureisen.
    • Man verfügt über ausreichende finanzielle Mittel für den Aufenthalt und die Reise.
    Zusätzliche Unterlagen werden für eine medizinische Behandlung benötigt.

    Personen, die für eine medizinische Behandlung in die USA reisen, müssen vorbereitet sein folgende Unterlagen, zusätzlich aller Dokumente die von dem Konsul verlangt werden, vorzuweisen:

    • Medizinische Diagnose vom hiesigen Arzt, welche die Leiden des Antragstellers klar beschreibt und begründet, warum eine Behandlung in den USA empfohlen wird.
    • Ein Brief von einem Arzt oder medizinischen Einrichtung in den USA, aus dem eine Zusage einer spezifischen Behandlung hervorgeht und die Dauer des Aufenthaltes und Kosten der Behandlung detailliert darstellt (inklusive der Arztkosten, Krankenhausaufenthaltskosten, und alle Behandlungskosten).
    • Darlegung über die Finanzen von Personen oder Organisationen, welche für den Transport des Patienten, die Medizin und den Lebensunterhalt des Patienten bezahlen und verantwortlich sind. Die Personen garantieren die Übernahme der Leistungen und müssen beweisen können, das sie hierzu in der Lage sind, z.B. durch Kontoauszüge oder andere Einkommensnachweise, Ersparnisse oder zertifizierte Kopien der Einkommensteuererklärungen.
    Quelle: https://de.usembassy.gov/de/visa/tourismus-und-reisen/
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Oktober 2010
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen