Auswanderer-Sendungen reloaded I

zerogs

Well-Known Member
Schien ja jetzt dich noch recht gut zu gehen...ich wäre aber sicherlich erst mit der Bestätigung des Visums rüber und keinen Tag vorher. Das wäre mir echt zu heiß ;) Die Ranch fand ich an sich auch ganz nett, vor allem 6,6 Quadratkilometer Land ist schon ne Hausnummer für $300.000

Ob das auf lange Sicht funktioniert....keine Ahnung
 

anjaxxo

Super-Moderator
Mitarbeiter
Moderator
Citizen
Krass, lassen das Baby im Auto schlafen und gucken sich in aller Ruhe das Haus an.
 

zerogs

Well-Known Member
Krass, lassen das Baby im Auto schlafen und gucken sich in aller Ruhe das Haus an.
Da hab ich ne echt heftige Story dazu...also letztes Jahr im Sommer marschiere ich zum einkaufen, auf dem Parkplatz einer grossen Supermarktkette fällt mir ein schreiendes Baby auf, keine Sau im Auto. Ich geh fix meine paar Sachen kaufen und komm auf dem Parkplatz wieder an dem Auto vorbei. Wohl gemerkt 20 Minuten später und wir hatten locker 35C!! Ich bin dann 10 Minuten neben dem Auto stehen geblieben und hab geguckt ob irgend jemand zu dem Auto gehört..nach 10 Minuten hab ich dann A die Polizei informiert und B die Scheibe mit nem Stein eingeschlagen (Auto war abgeschlossen) hab das Baby raus geholt und es der Polizei übergeben als die kurz darauf an kamen. Die Mutter wurde wohl in aller Seelenruhe beim Shoppen gefunden -.- Solchen Menschen sollte man sofort die Kinder weg nehmen
 

ruby64

Well-Known Member
Die Ranch liegt ja wirklich schön - aber wer will da Urlaub machen? Weit und breit nix ausser einer Schotterpiste, keine Läden oder Restaurants oder irgendwas, so dass man mal schnell auch was anderes sehen kann.
Da möchte ich weder als Besitzer noch als Gast auch nur tot überm Zaun hängen.
Und das was sie als benötigte Einnahme berechnet haben ist auch eine ordentliche Hausnummer.
Mal eben was dazu verdienen durch einen Job in der Stadt wird bei der Entfernung auch schwierig, falls die Ranch nicht rentabel ist.
 

zerogs

Well-Known Member
Die Ranch liegt ja wirklich schön - aber wer will da Urlaub machen? Weit und breit nix ausser einer Schotterpiste, keine Läden oder Restaurants oder irgendwas, so dass man mal schnell auch was anderes sehen kann.
Da möchte ich weder als Besitzer noch als Gast auch nur tot überm Zaun hängen.
Und das was sie als benötigte Einnahme berechnet haben ist auch eine ordentliche Hausnummer.
Mal eben was dazu verdienen durch einen Job in der Stadt wird bei der Entfernung auch schwierig, falls die Ranch nicht rentabel ist.
Das Problem hast du bei dieser "Reiterferien-Geschichte" bzw dem kauf einer Ranch eigentlich immer. (Wer will den schon ne Ranch in der Grossstadt?) Sowas in der Art, ganz grob, haben meine Frau und ich ja auch vor, aber zumindest nicht am anfang!! Man muss sich aber trotzdem im klaren sein das man dann zu 85% am ADW wohnt. Wir haben schon mal länger auf dem "Land" gelebt und haben zur nächsten vernünftigen Einkaufsmöglichkeit knapp 30 Minuten gebraucht....ergo, no Problem! ;)
 

Ezri

Adminchen
Administrator
Naja, wenn man hier auf dem Land wohnt, lebt man noch lange nicht soooo abgeschieden, wie die jetzt in Oregon. Die haben 50km bis zur nächsten Stadt und bei der Strecke sind sie daher sicher ne Stunde unterwegs. Mal eben ne schnelle Hilfe, wenn was ist, ist da nicht drin :hmm
 

ruby64

Well-Known Member
Das mein ich,Ezri. Kein Arzt, keine Kontakte für das Kind, keine Einkaufsmöglichkeiten. Da kann die Strecke bei Bedarf endlos lang werden.
Würde ich nimals für mich wollen, aber natürlich mags Urlauber geben, denen das gefällt. Ob die denen aber die Bude einrennen bezweifle ich. Ist ja nicht Konny Island ;)
 

zerogs

Well-Known Member
Ja ok...einigen wir uns drauf das man das einfach mögen muss ;)
 

anjaxxo

Super-Moderator
Mitarbeiter
Moderator
Citizen
Auf amerikanische Urlauber kann man nicht setzen. Die haben ja nur ein bis zwei Wochen im Jahr und machen eher Kurztrips zu Wasserparks oder so. Mal eben 3 Stunden in die Adirondacks fahren, das ist drin. Oder 2 Stunden zum naechsten was weiss ich.
Aber 2 Wochen Urlaub irgendwo mit Vollpension, sowas macht hier irgendwie keiner.

Und wenn sie auf Europa-Urlauber setzen, da wuerde ich, ehrlich gesagt, nicht auf Oregon kommen. Die machen meist entweder Badeurlaub in Florida oder Kalifornien oder reisen von Nationalpark zu Nationalpark und gucken sich Las Vegas und New York City oder so an. Reiterferien im Nirgendwo, da brauch ich nicht nach Amerika fliegen.
 
Oben