Auswanderer-Sendungen reloaded I

Dieses Thema im Forum "TV Produktionen oder Presse suchen Auswanderer" wurde erstellt von Ezri, 25. Juni 2012.

  1. Wendy

    Wendy Active Member

    512
    122

    Ich habs nicht komplett gesehen (der Wendler hat mich immer wieder wegzappen lassen – und dann verpaßt man gerne was) und der Anfang hat mir auch gefehlt – ich habe also wenig zur Vorgeschichte.

    Also – die Frau ist wohl derzeit Mitte 50, mindestens 1 Kind (klang aber so, als ob es noch mehr gab). Kind 16 oder so, hält sich für den nächsten Magic Johnson Baskettballprofi.

    Um ihm eine Karriere in der NBA zu ermöglichen, gibt sie hier in Deutschland alles auf (sie ist wohl verrentet, Dialyse 3 x die Woche und zudem herzkrank, so daß sie hier für ne Nierentransplantation angeblich nicht in Frage kommt). Früher hat sie bei der Rentenversicherung gearbeitet.

    Wohnung in Deutschland schon aufgelöst, seit nem halben Jahr lebt sie bei ihrer Mutter. Jetzt also Umzug nach Florida.

    Sohnemann für ein 2-Tage-Basketballcamp angemeldet – er sitzt gelangweilt rum und meint, daß er da nichts lernt – er sei besser als alle anderen. Sitzt am Spielfeldrand und daddelt am Smartphone.

    Sie macht sich auf den Weg zur Dialyse. Sie gibt sich der Illusion hin, daß sie in den USA eine Transplantation bekommen kann.

    Sie gibt sich der Illusion hin, daß in den USA ihre deutsche Krankenversicherung für die Dialyse aufkommt.

    Sie gibt sich der Illusion hin, daß sie ihre Medikamente dauerhaft erstattet bekommt.
    Nicht mitbekommen habe ich, mit welchem Visum sie dort ist, ob sie privat versichert ist (dann kann das mit weltweite Leistungen für ne Weile klappen – ich frage mich jedoch, wie lange – die zahlen auch nicht unbegrenzt), ob der Sohn vielleicht die US-Staatsbürgerschaft hat (wie sag ich es politisch korrekt – sein Vater ist wohl schwarz – vielleicht ja Amerikaner – aber auf jeden Fall nicht involviert). Möglicherweise hat sie aus der Ehe (?!) ja die US-Staatsbürgerschaft.

    Sie gibt sich der Illusion hin, daß ihre Rente für die Lebenshaltungskosten reicht (da kann ich natürlich nichts dazu sagen – vielleicht hat sie eine sehr sehr hohe Rente….)
    Sie gibt sich der Illusion hin, daß der muffige Teenager genug Talent für die NBA hat.

    Keine Ahnung, ob da schon was aufgelöst wurde - ich mußte ja Dschungel gucken! (und bin dabei prompt eingeschlafen). Kann uns also jemand weiter aufklären?
     
  2. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.248
    307
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Ich mein am Anfang hatte sie gesagt, dass sie 4 Jahre in den USA war und bei Disney gearbeitet hätte. Also wenn überhaupt, hatte sie vielleicht mal eine GC? :hmm
     
  3. Wendy

    Wendy Active Member

    512
    122

    Oh - kannst Du in meinem Beitrag den Tippfehler zum Alter korrigieren - sie ist natürlich Mitte 50 und nicht Mitte 15...
     
  4. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.248
    307
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Erledigt :tippsel :)
     
  5. Wendy gefällt das.
  6. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.248
    307
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Okay, sie war mit einem Amerikaner verheiratet und jetzt reist sie mit einem Touristenvisum ein und hofft auf ein Familienzusammenführungsvisum über ihren Sohn für einen Zeitraum von fünf Jahren.
     
  7. Wendy

    Wendy Active Member

    512
    122

    Mh - das ist doch aber völlig utopisch. Ihr Sohn ist minderjährig, die Ehe geschieden, der Sohn kann sie nicht sponsoren. Ein US-StaBü-Kind begründet doch kein Aufenthaltsrecht.... Sonst könnten ja die ganzen in den USA geborenen Kindern von illegal aus Mexico eingewanderten ihre Eltern im Familiennachzug holen. Also schon grobe Illusion… und dazu die Krankengeschichte – Utopie.
     
  8. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.248
    307
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Mit welchem Visum will denn die Schwiegermutter vom Wendler auswandern?
     
  9. Wendy

    Wendy Active Member

    512
    122

    :psst WV - Wendler-Visum
     
  10. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.248
    307
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Kann man das auch auf die Schwiegermutter erstrecken und mit welchem Visum isser überhaupt da? Hat er sich eine GC gekauft?
     
  11. Calis

    Calis Active Member

    162
    72
    SF Bay Area
    Mitgliederkarte

    Beim Wendler entweder GC gekauft, wahrscheinlich bei Trump oder Kushner, oder O-Visum.
    Ob das was er macht Kunst ist, darüber lässt sich streiten ala „Geschmackssache sagte der Affe als er die Seife fraß“

    Bei der Dame kann es hinkommen mit der Privaten KV. Wenn sie bei der Rentenversicherung war, kann es sein, dass sie verbeamtet war.

    Wenn sie 4 Jahre für Disney gearbeitet hat und mit nem Ami verheiratet war wäre eine Stabü im Bereich des Möglichen gewesen (hier ja 3 Jahre USA) und evtl etwas nachgeholfen für die Dramatik...
    insgesamt kann ich mir nicht vorstellen wie jemand mit so einer Geschichte so blauäugig sein kann, noch dazu wenn sie ja angeblich schon 4 Jahre in den USA war...
    Riecht für mich nach ner Fake Story
     
  12. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.248
    307
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Neee, bei ihr haben sie ja direkt gesagt, dass sie mit Touristenvisum (die meinen bestimmt ESTA) einreist und vor Ort über ihren Sohn, der durch Papa Amerikaner ist, ein Visum für Familiennachzug beantragen möchte, das Visum was sie anstrebt soll dann für fünf Jahre gültig sein.
     
  13. Wendy

    Wendy Active Member

    512
    122

    Na - da stehen ihre Chancen ja schon von der allerersten Bedingung her gleich Null - ohne überhaupt mal über Geld etc. nachzudenken, das vom Sponsor nötig ist:

    Für wen gilt das Einwanderungsvisum im Rahmen der Familienzusammenführung?
    Nach den Bestimmungen des Einwanderungsgesetzes der Vereinigten Staaten werden zwei Arten von Familien-basierten Einwanderungsvisa vorgesehen: Ein Visum für unmittelbare Verwandte und ein Visum für weitere enge Verwandte.

    Unmittelbare Verwandte von US-Staatsbürgern („Immediate Relative“):

    Diese Visa-Arten basierend auf einer engen familiären Beziehung mit einem US-Bürger werden an „unmittelbare Verwandte“ (IR) ausgeschrieben. Die verschiedenen Kategorien lauten:

    IR-1: Ehepartner eines US-Bürgers
    IR-2: Unverheiratete Kinder eines US-Bürgers (unter 21 Jahre)
    IR-3: Von einem US-Bürger im Ausland adoptierter Waise
    IR-4: Von einem US-Bürger in den USA adoptierter Waise
    IR-5: Eltern von US-Bürgern (mindestens 21 Jahre alt)

    Und raus...
     
  14. Wendy

    Wendy Active Member

    512
    122

    Vermutlich ist das Abenteuer Auswanderung für Frau Fabian samt mißmutigem Teenager Tyrese zum Zeitpunkt der Ausstrahlung schon wieder beendet gewesen….
     
  15. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.248
    307
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Sie erhofft sich auch eine Nierentransplantation, in Deutschland wurde die OP wegen ihrer Herzschwäche abgelehnt und das wird es in den USA bestimmt auch, denn eine der OP-Voraussetzungen ist ein starkes gesundes Herz. :hmm
     
  16. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.248
    307
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Ähm... ein bißchen blöd sind die Sprecher von "Goodbye Deutschland" schon. Das C in Noca Scotia wird mitgesprochen, es heißt also Nova Skoscha und nicht Nova Soscha.... :vogel
     
  17. anjaxxo gefällt das.
  18. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.248
    307
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Nachtrag: ...und dann sagt die Frau vom Becker Mamfred :haha
     
  19. Wendy

    Wendy Active Member

    512
    122

    Ich hab es gestern nur in einigen Passagen gesehen - die Bäcker, die dann hoppla ein höheres 6-stelliges Privatdarlehen bekommen haben für ein eigenes Cafe, die Pferdeliebhaberin (die machte nen ganz pragmatischen Eindruck, als ob sie sich für nichts zu schade ist - und sie hatte mit dem Altenpflegekurs ja auch ein solides Fundament gelegt). Vater Breuer war mir allerdings etwas suspekt - auch wenn ich natürlich für ihn bedauere, daß seine Frau verstorben ist. Aber "jetzt nochmal an sich denken" - wenn man 2 Kinder hat, die vermutlich unter den ständigen Veränderungen (egal, ob räumlich oder einfach im Leben) sowieso schon leiden - ne - den Kids hätte ich jetzt mal mehr Stabilität und Beständigkeit gewünscht. Den 2. Teil mit Mallorca hab ich dann zugunsten Dschungelcamp eh gecancelt.
     
  20. Ezri gefällt das.
  21. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.248
    307
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Das mit dem Bäcker finde ich auch eigenartig, wer weiß was da wirklich passiert ist :hmm
    Ich kann Breuer verstehen, aber seine Ansage an die Kinder: "Wenn ich rübergehen will, müsst ihr eh mit, ob ihr wollt oder nicht... " geht gar nicht :down
     
  22. Wendy

    Wendy Active Member

    512
    122

    Na ja – ich bin halt der Ansicht, wenn man Kinder hat, dann ist man als Eltern tatsächlich verpflichtet, seine eigenen Wünsche hinter die Erfordernisse der Kinder zurückzustellen.



    Ich verstehe, daß Breuer lieber in Kanada ist als in Deutschland – aber die Kinder sind in einer Phase, in der sowieso schon viel auf sie eingeprasselt ist – Wechsel von D nach CA, Krankheit und Tod der Mutter, die Rückkehr nach Deutschland. In meinen Augen wäre es die Pflicht von Herrn Breuer, seine eigenen Wünsche zurückzustellen (die Kinder sind ja so klein nicht mehr – der Zeitraum wäre durchaus überschaubar) und den Kindern eine verläßliche Umgebung zu ermöglichen. Es gibt ja keinen zwingenden Grund, ausgerechnet JETZT wieder umzuziehen.
     
  23. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.248
    307
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    Der erste Wechsel nach Kanada war vor seinen Sohn eh eine Qual, er wurde dort in der Schule gemobbt. Klar sollte er bleiben bis seine Kinder auf eigenen Füßen stehen.
     

Diese Seite empfehlen