Allgemeiner Fliegertalk

nycfan

Well-Known Member
#23
Gott sei Dank hatte ich bisher nur kleinere Probleme 2 mal durchgestartet in DUS und BLQ in DUS wegen Pilotenfehler und in BLQ wegen technischer Probleme und einmal ein stundenlanger Anflug in Frankfurt bei Schneetreiben und einer handvoll abgebrochener Anflüge mit anschliessende Landung in Köln. Köln war dann weil sie wohl alle Flüge von Frankfurt umgeleitet hatten total überlastet, so dass wir gut 2 Stunden im Flieger festsaßen.
Kleiner Tip für die Fastlane reicht in der Regel schon die kleine Statuskarte (FTL oder Silver) um auch als eco passagier diese nutzen zu können. Man kann aber auch einfach sehr spät am Ticket/Smartphonescanner auftauschen schon wird man zumindest in FRA zur Business oder First Lane geschickt.;)
 

Admin

Administrator
Mitarbeiter
Administrator
#24
Meines Wissens hat M&M die Fast Lane Privilegien von FTL eingeschränkt (= de fakto aufgehoben), besonders seit der letzten Reorganisation -- mit Air Berlin Silber (solange es die Airline noch gibt) kommt man noch durch

Oder man fliegt halt Business oder First, ist dann aber wieder eine Preisfrage ;)
 

nycfan

Well-Known Member
#25
Oh das wusste ich nicht, bisher hatte ich noch keine Probleme, wenn ich am Business Schalter das Gepäck abgegeben habe. die Business lane beim Security check genommen habe und die Business Lounge kann man mit immer noch mit Eco Ticket als FTL nutzen. Das einzige Business Privileg was mit FTL nicht geht ist priority boarding. Da braucht man ein buisness class ticket oder mindestens Senator Status.
Leider haben die meisten Firmen Ihre Regelungen bzgl. Flugtickets komplett geändert. Früher war Business standard und bei Interkontinentalflügen sogar first drin, heute ist eco Standard und bei Intercontinentalflügen business. Mit den Meilen konnte man leicht Senator Status erreichen und einmal im Jahr in Urlaub fliegen. :traurig;)
 

Admin

Administrator
Mitarbeiter
Administrator
#26
Gepäck kannst du immer noch am Business Schalter aufgeben aber bei Business Lane musst du auf Kulanz des Personals hoffen; Lounge geht logischerweise auch. Ich darf Intercontinental auch "nur" Business fliegen, für Trainings und Workshops wäre gar nur ein Economy Ticket drin. First ist bei meinem Brötchengeber der Geschäftsleitung vorbehalten, auch schon früher, wobei auch die aus Kostengründen Business fliegen. Wie dem auch sei, wenn du ein paar mal in die Staaten oder nach Asien musst, hast du den Senator rasch erflogen. Ein Kumpel hat seinen Senator mit Europa Flügen gemacht, ist während Monaten einmal die Woche nach Polen und wieder zurück, läppert sich.
 

nycfan

Well-Known Member
#27
Nun wenn dein Arbeitgeber Eco Flex bucht kann das möglich sein. Bei den preiswerten Eco Flügen fliegst du dir den Wolf. Innereuropäisch bringt Eco Basic 125meilen. Eco Flex ist auf den europäischen strecken eh keine relevantes Angebot da Business Flex kaum teurer auf einigen Flügen sogar billiger ist.
Mit früher meinte ich Anfang der 90er des vorigen Jahrhunderts. Damals hat man die Mitarbeiter Motivation höher bewertet als die Kosten. Das gilt für Flüge, Hotels vor allem aber für Verkaufstagungen. Selbst bei Kundenveranstaltungen müssen es heute nicht mehr 5*+ Hotels sein.
Die Zeiten sind vorbei und da ich in der Regel nur noch einmal im Monat fliege kann ich damit auch prima leben.
 

Blauregen

Well-Known Member
#28
Na ich flieg jetzt erst mal Business ...
Vorhin rief mein Bruder extra aus Deutschland an um mich zu warnen, dass sie ab Donnerstag wieder Orkanwarnung haben. Das wird lustig.
 

Ulrich

Well-Known Member
Citizen
#29
Ein Kumpel hat seinen Senator mit Europa Flügen gemacht, ist während Monaten einmal die Woche nach Polen und wieder zurück, läppert sich.
Das habe ich auch mal geschafft, Ender der 90er. Ich musste fuer ein paar Monate von London nach Wien, und da ich mich weigerte, BA zu fliegen (die haben damals sogar noch Raucherfluege gehabt), bin ich immer mit Lufthansa ueber FRA geflogen. Hin und zurueck waren dann vier Segmente, verdoppelt in Business Class. Ich glaube, damals brauchte man 100,000 Meilen oder 100 Segmente fuer den Senator. Das hatte ich ganz schnell in drei Monaten abgeflogen...
 

nycfan

Well-Known Member
#30
Das ist ja ein interkontinentalflug da lohnt sich Business auch zumindest seit sich die Sitze wie in der 1st ganz flach zu Betten verstellen lassen. Innereuropäisch sitzt du auf den gleichen Sitzen lediglich der Mittelsitz bleibt frei.
 
Oben