6 Monate hier, 6 Monate USA?

Dieses Thema im Forum "B-Visa" wurde erstellt von Nini, 12. Mai 2013.

  1. Nini

    Nini Guest

    Hallo Ihr Lieben,

    ich denke gerade über einige berufliche Veränderungen nach. Und da habe ich auch darüber nachgedacht ob es möglich wäre das Ganze mit einem gesplitteten Aufenthalt in den USA zu praktizieren.
    Fragt mich bitte gerade noch nicht wie ich das ganze in die Tat umsetzen will, da bin ich selber noch in der Überlegung.

    Aber kann ich es tatsächlich Visumstechnisch machen? Ich lese immer das man für 90 Tage ein Visum bekommt, aber die 90 Tage nicht voll ausreizen sollte und was ist wenn ich es jedes Jahr machen wollen würde?
    Also meinetwegen die Sommermonate hier und die Wintermonate in den USA?

    Geht das, brauch ich hierzu wirklich nur ein 90 Tage Besuchervisum oder doch was anderes?

    Wie seht Ihr das ?

    Liebe Grüße
    Nini
     
  2. Ace

    Ace Super-Moderator Mitarbeiter Moderator

    543
    38
    Milwaukee, WI und Frankfurt
    Mitgliederkarte

    Das 90-Tage-Visum, von dem du redest, ist kein Visum sondern ein "Visa Waiver", d.h. dir wird die Visumspflicht erlassen. Das ist aber nur der Fall, wenn du als Tourist einreisen möchtest, oder mal irgendwelche geschäftlichen Konferenzen tätigen musst. Alles andere, was irgendwie mit arbeiten zu tun hat, ist illegal. Dafür brauchst du dann ein Arbeitsvisum.
    Oder habe ich deine Frage falsch verstanden? Wenn du tatsächlich nur 2x90 Tage Urlaub machen willst, ist das theoretisch ok. Aber kann natürlich sein, dass das den immigration officers komisch aufstößt und sie dir das nicht auf Dauer genehmigen.
     
  3. Ezri

    Ezri Adminchen Administrator

    6.279
    329
    Schweiz 8500 Frauenfeld
    Mitgliederkarte

    90 Tage sind nur 3 Monate. Bitte präzisiere, was Du mit 6 Monaten meinst.
     
  4. Nini

    Nini Guest

    Naja, ich kann doch ein B-2 Visum auf 180 Tage verlängern lassen.
    Die Frage ist geht das nur einmal innerhalb von 10 Jahren oder kann ich es über 10 Jahre immer mal wieder machen?
    Und dann nicht zum Arbeiten in den USA, sondern ich arbeite hier und würde dort nur zwischen 90 bis 180 Tage im Jahr urlauben.
     
  5. domnk

    domnk Member

    254
    4
    UK/Ecuador
    Mitgliederkarte

    Es handelt sich dabei in beiden Fällen lediglich um allgemeine Obergrenzen. Das heißt mit dem Visa Waiver Programme (VWP) können Besucher bis maximal 90 Tage, mit B Visum maximal 180 Tage legal im Land bleiben. Dabei gilt jedoch die Einschränkung, dass die persönliche Aufenthaltsdauer bei jeder Einreise, vom Officer am Point of Entry (PoE) neu bestimmt wird. Das kann die gesetzliche Obergrenze, aber auch jede beliebig kürzere Zeitspanne sein. Halten sich die Reisen in Grenzen ist die Wahrscheinlichkeit hoch jeweils wieder das Maximum zu bekommen, eine Garantie gibt es dafür nicht. Das soll jetzt keine Panikmache sein, sondern lediglich zur formalen Vollständigkeit beitragen.

    Das von dir beschriebene Szenario stellt, zumindest theoretisch, kein Problem dar. Jedes Jahr die drei strengsten Wintermonate kannst du problemlos mit VWP in den USA überbrücken oder, sofern du ein B Visum erhältst[1], auch länger bleiben. Du musst dabei jeweils wieder alle Nachweise erbringen[2], dh binding ties, ausreichende Finanzierung und die Absicht die USA nach Ablauf der Trips auch wieder zu verlassen.

    Um deine Frage nach dem B Visum zu beantworten: dieses ist zumeist 10 Jahre gültig und berechtigt dich üblicherweise zu mehreren Einreisen für jeweils eine Dauer von 180 Tagen/Jahr.

    [1] Das ist erfahrungsgemäß für Staatsbürger eines Landes, das zur Teilnahme am VWP berechtigt ist, nicht ganz so einfach.
    [2] Sofern der Officer diese sehen möchte
     

Diese Seite empfehlen